Polizeieinsätze in Bahnhöfen Schusswaffe in Weimar gefunden - Verdächtiges Päckchen in Nordhausen

Verdächtige Schließfächer haben am Freitag in Weimar und Nordhausen für Aufregung gesorgt: Im Weimarer Bahnhof wurde eine Maschinenpistole samt Munition gefunden. In Nordhausen ging es um ein verdächtiges Päckchen.

Der Bahnhof Weimar ist am Freitagvormittag nach einem Waffenfund vorübergehend gesperrt worden. Das Hauptgebäude sei für den Einsatz geräumt worden, teilte die Polizei über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Polizisten und Einsatzfahrzeuge vor dem mit Flatterband gesperrten Hauptgebäude des Bahnhofs in Weimar
In einem Schließfach im Bahnhofsgebäude wurde nach MDR-Informationen ein Sturmgewehr samt Munition gefunden. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Nach Informationen von MDR THÜRINGEN wurden in einem Schließfach ein russisches Sturmgewehr vom Typ AK 47, Munition, zwei Handgranaten, eine Pistole sowie Pyrotechnik gefunden. Die Polizei hat den Waffenfund bisher nicht bestätigt, sondern spricht von "verdächtigen Gegenständen".

Das Schließfach war geöffnet worden, weil die Mietzeit abgelaufen war. Am frühen Nachmittag gab die Polizei den Bahnhof wieder frei. Der Zugverkehr war durch die Sperrung nicht beeinträchtigt.

Auch Bahnhof in Nordhausen vorübergehend gesperrt

Schließfach, in dem ein verdächtiger Gegenstand gefunden wurde
In diesem Schließfach war in Nordhausen ein verdächtiger Gegenstand gefunden und die Bundespolizei alarmiert worden. Bildrechte: MDR/Sebastian Jakob

Nach Bekanntwerden des Vorfalls in Weimar wurde am Freitagnachmittag auch der Hauptbahnhof in Nordhausen gesperrt. Eine Bahnmitarbeiterin hatte die Polizei auf ein Gepäckschließfach aufmerksam gemacht, dessen Mietzeitraum ebenfalls - wie bei dem Fach in Weimar - abgelaufen war. In dem Fach wurde ein Paket mit unbekanntem Inhalt gefunden. Es stellte sich aber als harmlose Fundsache heraus.

Kontrolliert wurden laut Bundespolizei inzwischen auch die Gepäckschließfächer auf den Bahnhöfen in Erfurt, Eisenach, Gera, Jena und Gotha. Bisher wurden dort aber keine verdächtigen Gegenstände gefunden.

Quelle: MDR THÜRINGEN

--- AKTUELLES AUS THÜRINGEN ---

Der Schlossplatz in Bad Frankenhausen 1 min
Bildrechte: MDR Fernsehen
Ein Bagger steht auf den Gleisen. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 19. Oktober 2018 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2018, 20:23 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

16 Kommentare

20.10.2018 11:49 Ekkehard Kohfeld 16

@ Frank 11 @walter: Beim MDR Thüringen gibt es offensichtlich einen Admin, der die Meinungen, welche nicht in sein Weltbild passen, nicht veröffentlicht. Da können Sie so sachlich schreiben, wie Sie wollen.##Da haben sie meine volle Zustimmung,diesen Eindruck habe ich hier auch gewonnen.Schon gar nicht dürfen sie gegen Links schreiben.

20.10.2018 10:03 Grosser, Klaus 15

@Frank
Vielleicht wollen hier nicht viele zu dem Thema nölen und jammern.
Im einen gebe ich ihnen recht, warum ein Kommentar nicht veröffentlicht bzw. gelöscht wurde, ist hier meistens unklar. Eine kurze Begründung dazu fehlt eigentlich immer.

[Anm. d. Red.: Wir lehnen ausschließlich Kommentare ab die nicht unseren Richtlinien entsprechen und versuchen dies so transparent wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund schreiben wir an unsere User private Nachrichten mit einer entsprechenden Begründung. Allerdings können wir aus Kapazitätsgründen nicht jeden Kommentar mit einer solchen Nachricht versehen.
Unsere Vorgehensweise haben wir im folgenden Artikel erläutert: https://www.mdr.de/thueringen/kommentare-loeschen-veroeffentlichen-moderation-beleidigung-abstimmung-100.html ]

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Der Schlossplatz in Bad Frankenhausen 1 min
Bildrechte: MDR Fernsehen
Ein Bagger steht auf den Gleisen. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK