Beerdigung Trauerfeier für Georg-Constantin in Weimar

Für den verstorbene Georg-Constantin Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach wird es in Weimar eine Trauerfeier geben. Das teilte Michael Prinz, Familienoberhaupt der Adelsfamilie Sachsen-Weimar und Eisenach, MDR THÜRINGEN mit.

Altarbild mit Lutherporträt von Lucas Cranach in der Herderkirche Weimar
Die Trauerfeier soll in der Herderkirche stattfinden. Bildrechte: IMAGO

Derzeit bereitet die Familie die Feierlichkeiten vor. Die Trauerfeier ist in der Stadtkirche St. Peter und Paul geplant, besser bekannt als Herderkirche. Michael Prinz sagte, Georg-Constantin habe sich zu Lebzeiten mit viel Phantasie und eigenen Ideen für Weimar und die Klassik-Stiftung eingesetzt. Georg-Constantin habe seinen ersten Wohnsitz von London nach Weimar verlegen und in der Klassikerstadt ein Haus kaufen wollen.

Georg-Constantin war als Nachfolger von Michael Prinz an der Spitze der Adelsfamilie vorgesehen. Nun wird dessen Tochter Leonie Prinzessin ab sofort kommissarisch die Rechte und Pflichten des verstorbenen Prinzen in der Adelsfamilie übernehmen. Damit wird das sogenannte salische Recht durchbrochen, wonach nur männliche Nachfahren die Erbschaft antreten dürfen. Wie Michael Prinz MDR THÜRINGEN sagte, ist dieses Vorgehen nicht unüblich. Schon Herzogin Anna Amalia hatte ihrer Zeit die Generalvollmacht für ihren unmündigen Sohn übernommen.

Prinz Georg-Constantin von Sachsen-Weimar-Eisenach und Olivia Rachelle Page vor dem Rathaus in Weimar.
Prinz Georg-Constantin von Sachsen-Weimar-Eisenach, hier bei der Trauung mit seiner Frau Olivia Rachelle Page 2015 in Weimar. Bildrechte: dpa

Seine Tochter hat in sehr engen Kontakt mit ihrem Cousin gestanden, die beiden hätten sich regelmäßig über ihre Pläne die Stiftung betreffend ausgestauscht. "Für sie ist es jetzt sehr schwer, ihn nicht mehr an ihrer Seite zu wissen", sagte Michael Prinz. Georg Prinz sei ein dem Leben sehr zugewandter Mensch gewesen, deswegen werde die Familie auch an den Feierlichkeiten anlässlich des 200. Geburtstages von Großherzog Carl Alexander in diesem Jahr festhalten. Wie das Oberhaupt sagte, hat die Klassikstiftung angeboten, das vorerst letzte Konzert am 24. Juni im Stadtschloss dem verstorbenen Prinzen zu widmen. "Diesem Vorschlag sind wir gern gefolgt", so Michael Prinz. Das Stadtschloss ist wegen der Sanierung ab 2. Juli geschlossen. Georg-Constantin war am Samstag bei einem Reitunfall nahe London tödlich verunglückt.

Michael Prinz hatte 2004 auf die Rückgabe wertvoller Kulturgüter zugunsten des Freistaates Thüringen verzichtet. Darunter waren Bestände des Residenzschlosses und des Goethe-und-Schiller-Archivs. Michael Benedikt hat einen Sitz im Stiftungsrat der Klassik-Stiftung Weimar inne. Der Vertrag von 2004 sieht vor, dass diesen Sitz im Stiftungsrat einmal Leonie Prinzessin übernehmen wird.

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachmittag | 14. Juni 2018 | 13:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Juni 2018, 14:24 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

15.06.2018 20:52 Kelte vom Öchsenberg 3

@1: Der Adel ist nicht abgeschafft, die Menschen, respektive ihre Nachkommen leben ja noch, sondern der hat auf seine Ansprüche verzichtet 1918 und nicht seit Jahrhunderten. (Rechnen war in der Schule nicht ihre Stärke) . Aber mit dem Erbe des Adels (Schlösser und Gärten) oder die Anna Amalia Biblothek, etc. schmücken sie sich doch gerne. Ich habe für meinen vakannten Landesherrn eine Gedenkminute eingelegt. Im Übrigen, er war auch ein Mensch.

15.06.2018 12:41 MDR -Die nackten Damen in der BILD-Zeitung 2

und die populistische Aufmachung der Themen interessiert auch viele Nutzer. Der Auftrag der öffentlich rechtlichen Medien ist nicht das Interesse (Fußball, Volksmusik und gute Laune), sondern gesellschaftrelevante Information. Auch erschließt sich mir nicht der Zusammenhang zwischen Unfalltod eines Adligen mit Gelfrisur und der Stiftung nicht. Bund und Land und damit die Steuerzahler haben in die Stiftung besimmt signifikant mehr Taler eingebracht.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Zwei Bienen 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Jugendlicher, der sein Gesicht mit einer Kapuze verdeckt, wird von Justizbeamten am Landgericht Mühlhausen abgeführt. 2 min
Bildrechte: MDR/Martin Wichmann/WichmannTV

Er verurteilte den 15-jährigen Messerstecher von Rossleben sowie den Mörder im Satanistenprozess: Jetzt geht Richter Jürgen Schuppner in den Ruhestand.

MDR FERNSEHEN Fr 16.11.2018 19:00Uhr 02:11 min

https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/video-249842.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video