Weimar "Haus der Frau von Stein" soll bald öffnen

Vor zehn Jahren übernahm ein spanischer Kunstsammler das "Haus der Frau von Stein" in Weimar. Nicht alles lief glatt in dieser Zeit - milde ausgedrückt. Er und die Stadt Weimar luden nun zu einem Vor-Ort-Termin.

Juan Bofill im Haus Frau von Stein in Weimar
Bofill investiert bislang 2,5 Millionen Euro plus die Kaufsumme. Ursprünglich wollte der Kunstsammler eine Dali-Ausstellung einrichten. Bildrechte: MDR/Michael Hesse
Haus Frau von Stein in Weimar von innen
Nach langer Zeit wird das "Haus der Frau von Stein" saniert und vielleicht bald eröffnet, wenn bis dahin nicht noch eine Decke runter kommt. Bildrechte: MDR/Michael Hesse
Haus Frau von Stein in Weimar von außen
Weimars neuer Oberbürgermeister Peter Kleine erklärte das Bauprojekt in der Innenstadt zur Chefsache. Er und Investor Juan Javier Bofill trafen eine Regelung für das Haus. Bildrechte: MDR/Michael Hesse
Juan Bofill im Haus Frau von Stein in Weimar
Bofill investiert bislang 2,5 Millionen Euro plus die Kaufsumme. Ursprünglich wollte der Kunstsammler eine Dali-Ausstellung einrichten. Bildrechte: MDR/Michael Hesse
Haus Frau von Stein in Weimar von innen
Der Innenausbau läuft auf Hochtouren. Doch die Zeit eilt. Denn eigentlich sollte alles viel weiter sein. Bildrechte: MDR/Michael Hesse
Haus Frau von Stein in Weimar von innen
So viel ist schon klar: Neun Hotelzimmer sollen entstehen und das Museum - wo auch einst Marlene Dietrich ihre Blicke schweifen ließ. Bildrechte: MDR/Michael Hesse
Zwei Passanten laufen am Haus Frau von Stein vorbei
Läuft alles nach Plan, könnte das Haus schon bald wieder Besucher empfangen. Bildrechte: MDR/Michael Hesse
Alle (6) Bilder anzeigen

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg