Preisgekrönt Weimarer Grundschüler bauen Laube der Fantasie

Zwei Jahre arbeiteten die Schüler der Weimarer Parkgrundschule an ihrem Projekt. Unterstützt wurden sie dabei von der Weimarer Kulturagentin Sybill Hecht. Am Donnerstag wird das Projekt in Mainz ausgezeichnet.

Kinder beugen sich über Zeichnung
Einen Ort schaffen, in dem die Phantasie frei wohnen kann - so lautete die Aufgabe der Schüler der Parkgrundschule in Weimar im Jahr 2018 Bildrechte: Sybill Hecht
Kinder beugen sich über Zeichnung
Einen Ort schaffen, in dem die Phantasie frei wohnen kann - so lautete die Aufgabe der Schüler der Parkgrundschule in Weimar im Jahr 2018 Bildrechte: Sybill Hecht
Zeichnung einer Laube
Der Weimarer Architekt Michael Brehme erschuf einen Entwurf aus den Zeichnungen der Kinder. Bildrechte: Sybill Hecht
Kinder in Holzhaus
Zwei Jahre später wurde aus Phantasie Wirklichkeit. Von der ersten Skizze über das Ausschachten des Bodens bis hin zur Gestaltung des Innenraums lag das Projekt in der Hand der Kinder. Unterstützt wurden sie von der Weimarer Kulturagentin Sybill Hecht. Bildrechte: Sybill Hecht
Buntglas-Fenster mit Kinderzeichnung
Licht kommt durch bunte Mosaikfenster ins Innere. Bildrechte: MDR/Cornelia Mauroner
Holzhäuschen von aussen
Die Holzhütte wurde bereits im Sommer eingeweiht. Am Donnerstag wurde sie mit dem Bundespreis "Mixed Up" für kulturpädagogische Projekte ausgezeichnet. Bildrechte: Sybill Hecht
Alle (5) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 21. November 2019 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg