Frühere Notenbank in Weimar verkauft

Die frühere Notenbank in Weimar ist an den börsennotierten Immobilien-Investor S Immo AG aus Österreich verkauft worden. Deutschlandchef Robert Neumüller sagte MDR THÜRINGEN, der Kaufvertrag sei unterschrieben.

Notenbank Weimar
Das Gebäude der ehemaligen Notenbank in Weimar. Bildrechte: Candy Welz/Mietergemeinschaft der Notenbank Weimar

Weimar sei die zweite Thüringer Stadt für S Immo nach Erfurt. Insgesamt habe das Unternehmen rund eine Milliarde Euro in Wohn-, Büro- und Geschäftshäuser in sieben deutschen Städten investiert.

Was S Immo mit dem früheren Bankgebäude in Weimar vorhat, ließ Neumüller offen. 2013 hatten die Deutsch-Amerikaner Lorna und Herrmann Heyge das denkmalgeschützte Bankgebäude mit 6.000 Quadratmetern Nutzfläche erworben und seit 2014 mit Millionenaufwand saniert. 2016 überführten sie die Immobilie in ihre Heyge-Stiftung.

Das Gebäude wird vor allem als Kultur-, Kreativ- und Veranstaltungszentrum genutzt. Außerdem werden Büros, Gewerberäume und Ferienwohnungen vermietet. Als die Verkaufspläne der Heyges im Herbst bekannt wurden, gab die Mietergemeinschaft selbst ein Angebot ab. Wenig später war die Mietergemeinschaft aus dem Rennen - nach ihren Angaben wurde nur noch mit den Kaufinteressenten verhandelt, die am meisten boten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. Dezember 2019 | 05:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Dezember 2019, 05:00 Uhr

3 Kommentare

CrizzleMyNizzle vor 16 Wochen

Oh man Jessy, einfach mal den Text lesen und sich weniger mit Schaum vorm Mund hier im Forum ergießen. Dann stellst du fest wie sinnfrei dein Kommentar ist.

Rotti vor 15 Wochen

@jessy-2 War es nicht die Rot/grüne Regierung Schröder /Fischer, die Deutschland für die "Heuschrecken" öffnete? Und nun Sie....

Jessy-2 vor 16 Wochen

Und man hat immer gedacht der Ausverkauf des Ostens ist schon abgeschlossen? Gibt es denn schon wieder eine Neue Treuhand, jetzt für Immobilien?

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Dr. Sandmann (Luca Zamperoni, h.M.), Christian (Francis Fulton-Smith, 2.v.l.), . Tanja (Christina Athenstädt, 3.v.l.), Clara (Lisa-Marie Koroll, l.), Paul (Julian König, r.), Charlotte (Anne Sophie Triesch, 3.v.r.), Rosalie (Nelly Hoffmann, v.M.) und Piwi (Meo Wolf, 2.v.r.) blicken in die Kamera. + Audio
Dr. Sandmann (Luca Zamperoni, h.M.) hat grünes Licht gegeben: Christian (Francis Fulton-Smith, 2.v.l.) darf das Krankenhaus verlassen. Tanja (Christina Athenstädt, 3.v.l.), Clara (Lisa-Marie Koroll, l.), Paul (Julian König, r.), Charlotte (Anne Sophie Triesch, 3.v.r.), Rosalie (Nelly Hoffmann, v.M.) und Piwi (Meo Wolf, 2.v.r.) freuen sich und holen Christian gemeinsam ab. Bildrechte: ARD/Volker Roloff