Filmfestival Die beliebtesten Stummfilme des Jahres 1919

Autorenbild Grit Hasselmann
Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Wenn es um Stummfilm geht, denken die meisten an Charlie Chaplin oder Fritz Lang. Aber da gibts noch mehr. In den beiden Weimarer Kinos liefen im Jahr 1919 mehr als 360 Stummfilme. Die zehn beliebtesten davon werden jetzt zum Weimarer Kunstfest gezeigt. Unter dem Titel „Schock der Freiheit“ läuft dieses Festival im Festival.

Veritas Vincit. Die Wahrheit siegt! (D 1918/19, Regie: Joe May).
Eine Szene aus dem deutschen Stummfilm: "Veritas Vincit. Die Wahrheit siegt!" Bildrechte: May-Film GmbH für Universum-Film AG/Deutsche Kinemathek

Gezeigt werden beim Stummfilmfestival quasi die Kino-Charts des Jahres 1919. Zwei Kinos gab es damals in Weimar. "Scherffs Lichtspielhaus“ und die "Reform-Lichtspiele“. Und um herauszufinden, welche Filme damals dort liefen, haben die Veranstalter des Festivals im Stadtarchiv alte Zeitungen gewälzt. Entstanden ist eine Liste, die mehr als 360 Filme umfasst.

Seifenopern des vorigen Jahrhunderts

Das Spektrum der Filmemacher reichte damals von Lustspielen über Kinder- bis hin zu Horrorfilmen. Sogar Serien waren im Kino zu sehen. Schließlich gab es damals kein Fernsehen. Und so wurde eben auch Alltagsware zum Abschalten gezeigt. Als regelrechte "Filmspektakel" bezeichnet Stummfilmmusiker Richard Siedhoff manche der Streifen.

Der Film "Veritas Vincit. Die Wahrheit siegt!" gilt beispielsweise als erster Monumentalfilm der deutschen Geschichte. Es geht in eindrucksvollen Kulissen um das Thema Seelenwanderung. Für 750.000 Mark wurde der Film damals von Joe May in Berlin Weißensee gedreht. Und er ist zum Glück erhalten geblieben. Das ist nämlich eher die Ausnahme, über 90 Prozent dieser alten Filme existieren nicht mehr.

Besonders spannend: Da nur Filme aus dem Jahr 1919 gezeigt werden, kann man sich recht gut vorstellen, wie die Leute damals getickt haben, was sie interessiert hat. Auch den Geschmack der Zeit bilden die Filme ab. Dazu werden Original-Wochenschauen gezeigt. Und natürlich werden die Filme live von Stummfilm-Musikern begleitet.

In Weimar erstes Kino Deutschlands?

Bei den Recherchen stieß das Team auf einen ganz besonderen Fakt: In einer Festschrift nannte der Filmkritiker Paul Carl Doernfeldt als Eröffnungsdatum von "Scherffs Lichtspielhaus" in Weimar den 25.12.1906. Damit wäre dieses Kino das erste, das wirklich als Kino gebaut und genutzt wurde. Und zwar Deutschlandweit!

Veranstaltet wird das Stummfilm-Festival vom Lichtaus-Kino Weimar gemeinsam mit der Bauhaus-Uni Weimar. Angelegt ist das Projekt auf fünf Jahre. Denn es wird weiter geforscht und recherchiert. Und auch im nächsten Weimarer Kunstfest soll es wieder ein Stummfilm-Special geben.

Die Spinnen, Teil 1: Der goldene See (D 1919, Regie: Fritz Lang)
Der Abenteuerfilm "Die Spinnen" ist Fritz Langs erster überlieferter Spielfilm. Bildrechte: Decla-Bioskop AG/Deutsche Kinemathek

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag | 27. August 2019 | 11:20 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Brennendes Stroh in einer Lagerhalle der Agrargenossenschaft Großberndten im Kyffhäuserkreis. 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN JOURNAL

In Großberndten im Kyffhäuserkreis ist gelagertes Stroh in einer Halle einer Agrargenossenschaft in Flammen aufgegangen. Aus angrenzenden Ställen wurden Rinder und Schweine gerettet.

Mo 25.05.2020 14:39Uhr 00:47 min

https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/kyffhaeuser/feuer-brandstiftung-grossberndten-video-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video