Thüringen Corona-News vom 25. Juni: Drei Kita-Gruppen nach Infektionen in Quarantäne

Die AfD scheitert mit einem Eilantrag gegen die Corona-Verordnung des Landes. Der Flughafen Erfurt-Weimar startet später als geplant in die Reisesaison. Und im Kreis Schmalkalden-Meiningen sind drei Kindergarten-Gruppen in Quarantäne geschickt worden. Alle Infos im Corona-Nachrichtenüberblick für Thüringen.

Gummistiefel für Kinder
Im Kreis Schmalkalden-Meiningen stehen 31 Kinder und acht Erwachsene unter Quarantäne. (Symbolfoto) Bildrechte: dpa

So ging es am Freitag weiter

Thüringen | Noch 169 aktive Corona-Fälle

In Thüringen ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle deutlich zurückgegangen. Bis zum Donnerstagabend waren noch 169 Thüringer mit dem Virus infiziert. Das sind 53 weniger als am Mittwoch und 187 weniger als vor zwei Wochen. In sechs Kreisen und kreisfreien Städten gibt es derzeit gar keine aktiven Fälle mehr. Das sind die Stadt Weimar (neu), das Weimarer Land, die Kreise Sömmerda, Saale-Holzland und Saale-Orla sowie der Ilm-Kreis.

Am Donnerstag wurden vier neue Infektionen von den Gesundheitsämtern gemeldet, damit sind bisher 3.248 Thüringer positiv auf das Virus getestet worden. Davon sind 2.895 wieder genesen, 184 waren gestorben. Im Corona-Hotspot Kreis Sonneberg scheint sich die Lage zu entspannen. Der Sieben-Tage-Wert bei Neuinfektionen (Inzidenz) sank auf 15 pro 100.000 Einwohner.

Altenburg | Besuchsverbot im Krankenhaus gelockert

Am Klinikum Altenburger Land sind seit Donnerstag wieder Krankenbesuche möglich. Demnach können Patienten dienstags, donnerstags und sonntags zwischen 15 und 17 Uhr von einer zuvor festgelegten Person besucht werden. Der Besuch muss vorab auf der betreffenden Station angemeldet werden, so die Klinikleitung. Dort wird eine schriftliche Besuchserlaubnis erteilt. Diese kann auch online auf der Internetseite des Klinikums Altenburger Land beantragt werden. Im Krankenaus muss auch weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Süd | Kita-Gruppen nach Corona-Infektionen in Quarantäne

Nach Corona-Infektionen bei einer Erzieherin und einem Kind sind drei Kindergartengruppen im Kreis Schmalkalden-Meiningen in Quarantäne geschickt worden. Betroffen seien Tagesstätten in Meiniger Ortsteil Herpf und in Floh-Seligenthal, teilte das Landratsamt am Donnerstag mit. Es handle sich insgesamt um 31 Kinder und acht Erzieher. Eine komplette Schließung beider Einrichtungen sei aus Sicht des Gesundheitsamtes nicht nötig, da die Gruppen dort räumlich strikt getrennt würden.

Thüringen | Andere Entscheidung am Verfassungsgericht möglich

Thüringens Verfassungsrichter haben einen Eilantrag der AfD-Landtagsfraktion gegen die Thüringer Corona-Infektionsschutzverordnung abgewiesen. Im Hauptsacheverfahren könnte aber eine andere Entscheidung fallen. Im Hörbeitrag erfahren Sie mehr:

Eisenach | Corona trifft JD Norman in der Insolvenz

In der Insolvenz soll es erste positive Schritte gegeben haben, doch die Corona-Krise hat allen Bemühungen um Investoren einen herben Dämpfer verpasst: Der Automobilzulieferer JD Norman stellt seinen Geschäftsbetrieb ein, in Thüringen ist das Werk bei Eisenach betroffen. Hier lesen Sie mehr dazu:

Gotha | Sondernutzungsgebühren für Gastronomen entfallen

Gothas Gastronomen und Ladenbesitzer müssen in diesem Jahr keine Sondernutzungsgebühren für Tische vor ihren Restaurants und Geschäften zahlen. Bereits gezahlte Gebühren werden zurückerstattet. Das hat der Stadtrat am Mittwoch einstimmig beschlossen. Wie Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch (SPD) sagte, sollen so die Gewerbetreibenden in der Innenstadt entlastet werden. Er wünsche sich, dass vom Apotheker über den Friseur bis zum Modegeschäftsinhaber alle Tische und Stühle vor ihre Läden stellen. Damit kehre wieder Leben in die Stadt ein, so Kreuch.

Thüringen | Exporte im ersten Quartal gestiegen

Die Thüringer Wirtschaft hat zum Jahresbeginn mehr Waren ins Ausland verkauft. Die Exporte seien im ersten Quartal um 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf fast vier Milliarden Euro gestiegen, teilte das Landesamt für Statistik am Donnerstag mit. Ein deutliches Plus gab es etwa bei Ausfuhren in die USA (plus 40 Prozent), die wichtigstes Zielland für Thüringer Produkte waren, gefolgt vom Vereinigten Königreich. Dem standen Einfuhren im Wert von insgesamt 2,8 Milliarden Euro (minus 3,5 Prozent) gegenüber. Die Corona-Krise samt Lockdown hatte erst im März und damit gegen Ende des ersten Quartals Thüringen direkt erfasst.

Erfurt | Drei Millionen Euro Einnahmeverluste bei Messe

Das Thüringer Wirtschaftsministerium rechnet in diesem Jahr mit rund drei Millionen Euro Einnahmeverlusten für die Messe in Erfurt. Ein Ministeriumssprecher sagte MDR THÜRINGEN, das seien die vorläufigen Hochrechnungen. Dabei gehe man davon aus, dass die Messe im Herbst wieder öffnet. Das Land Thüringen ist zu 100 Prozent Gesellschafter der Messe GmbH. Seit dem 11. März mussten 38 Veranstaltungen verschoben und elf ersatzlos gestrichen werden. Über 40 Mitarbeiter sind seit Anfang April in Kurzarbeit.

Die Messe selbst rechnet damit, dass das Jahresergebnis trotz der Ausfälle ausgeglichen sein wird. Ende 2020 stehe noch immer ein Ergebnis von plus/minus null, sagte Geschäftsführer Michael Kynast. Mit 650.000 Besuchern pro Jahr ist die Messe Erfurt nach eigenen Angaben der zweitgrößte Messestandort in den neuen Bundesländern.

Autos mit Menschen vor Bühne
Open-Air-Autokonzertauf dem Messegelände: Während der Corona-Krise fielen zahlreiche geplante Veranstaltungen der Messe Erfurt aus. Bildrechte: MDR/Karina Heßland

Erfurt | Flughafen startet später in Urlaubsaison

Der Start in die Urlaubssaison am Flughafen Erfurt-Weimar verschiebt sich erneut um einige Tage. Die erste Maschine hebt nicht wie geplant am letzten Juniwochenende ab, sondern voraussichtlich am 2. Juli. Das sagte ein Sprecher des Flughafens MDR THÜRINGEN. Das Flugzeug der Corendon Airlines fliegt auf die griechische Insel Rhodos und bringt nach langer, pandemiebedingter Pause die ersten Urlauber direkt von Thüringen in die Sonne. Für den 5. Juli ist der erste Direktflug nach Mallorca geplant.

Thüringen | Eilantrag gegen Corona-Verordnung abgewiesen

Die AfD-Landtagsfraktion ist mit einem Eilantrag zu den Corona-Beschränkungen vor dem Thüringer Verfassungsgericht gescheitert. Wie das Gericht am Donnerstagmorgen mitteilte, wird die Thüringer Infektionsschutz-Verordnung nicht vorläufig außer Vollzug gesetzt.

Gotha | Corona-Lage im Landkreis stabil

Die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Gotha bleibt stabil. Bis Donnerstagvormittag wurden laut Landratsamt keine neuen Fälle gemeldet, es bleibt damit bei 314 Betroffenen. Als wieder gesund gelten 278 Patienten. 30 Menschen starben in Zusammenhang mit dem Virus.

Coronavirus-Fälle in Thüringen Karte anzeigen

Karte anzeigen

mehr

Sonneberg | Keine Neuinfektionen und keine neuen Todesfälle

Im besonders von der Pandemie betroffenen Landkreis Sonneberg sind fünf weitere Menschen nach einer Corona-Infektion wieder gesund. Wie eine Sprecherin des Landratsamtes am Donnerstag mitteilte, gibt es aktuell keine neuen Fälle und auch keine weiteren Verstorbenen mit nachgewiesener Infektion. Damit bleibt die Zahl der Infektionen insgesamt bei 301 Fällen. Bei 62 Betroffenen gilt das Virus als noch aktiv.

Rudolstadt | Hygieneregeln bei Landratswahl

Wegen der Corona-Pandemie gelten am Sonntag für die Landratswahl im Kreis Saalfeld-Rudolstadt strikte Hygieneregeln. "Wichtigste Forderungen sind die Einhaltung des Mindestabstandes und die Aufstellung von Plexiglasscheiben zwischen Wähler und Wahlvorstand", teilte das Landratsamt mit. Zudem sollen die Wähler das Wahllokal mit Mund-Nasen-Bedeckung betreten. Auf Wunsch erhalten sie unbenutzte Stifte, um ihr Kreuz zu machen. Zur Wahl aufgerufen sind mehr als 89.000 Wahlberechtigte. Sie können sich zwischen drei Kandidaten entscheiden: Amtsinhaber Marko Wolfram (SPD), dem Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck (CDU) und Brunhilde Nauer von der AfD.

Thüringen | Corona-Testkapazitäten für Urlaubsreisen

Die jüngsten Beispiele aus Nordrhein-Westfalen zeigen: Mit viel Pech sitzen die Bewohner einzelner Landkreise plötzlich unverschuldet mitten im Corona-Hotspot. Wer aus den betroffenen Kreisen verreisen möchte, muss in manchen Urlaubsregionen und -ländern einen negativen Corona-Test vorlegen. Wie sieht es mit den Kapazitäten für solche Tests in Thüringen aus? Redakteur Thomas Becker ist der Frage nachgegangen.

Thüringen | Corona-Überblick am Donnerstag

Guten Morgen! Auch am heutigen Donnerstag halten wir Sie wie gewohnt mit unserem Überblick über aktuelle Entwicklungen rund um das Coronavirus und die Krankheit Covid-19 in Thüringen auf dem Laufenden. Alle bisherigen Artikel, wichtige Hotlines und weitere Informationen finden Sie auch auf unser Übersichtsseite und in unserem Corona-Ratgeber.

Was bisher geschah | Corona-Nachrichten vom Mittwoch

Die Corona-Entwicklungen vom Mittwoch können Sie in unserer Übersicht vom 24. Juni nachlesen:

Richter am Thüringer Verfassungsgericht in Weimar beim Urteil zur Klage der AfD mit Video
Die AfD will die Corona-Maßnahmen vor das Thüringer Verfassungsgericht bringen. (Archivfoto) Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Weitere Informationen zum Coronavirus

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 25. Juni 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen

Eine Hand hält eine Checkkarte zum Einkaufen. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK