Thüringen Corona-News vom 22. Juni: Derzeit 240 aktive Fälle in Thüringen

Die Thüringer Schweinezuchtbetreiber sehen die Entwicklungen beim Tönnies-Schlachtbetrieb mit Sorge. Die Linke fordert mehr Hilfe für Veranstalter. Und die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist gesunken. Die Entwicklungen rund um Coronavirus und Covid-19 am Montag in Thüringen im Überblick.

Erstklässer sitzen im Unterricht auf auseinandergerückten Einzelplätzen, während die Lehrerin mit Mundschutz unterrichtet.
Kinder sitzen in einer Grundschule mit Abstand im Klassenraum (Symbolfoto). In Schmalkalden werden am Montag erneut Kinder auf das Virus getestet. Bildrechte: dpa

So ging es am Dienstag weiter

Thüringen | Weniger aktive Corona-Fälle in Thüringen

In Thüringen ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle wieder etwas gesunken. Derzeit sind noch 240 Menschen mit dem Virus infiziert, sechs weniger als am Sonntag. Zwar kamen sechs neue Infektionen dazu (gesamt 3.240), dafür sind aber elf Menschen wieder genesen - insgesamt jetzt 2.817. Es sind jetzt 143 aktive Fälle weniger als vor 14 Tagen. Die Zahl der Verstorbenen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, liegt jetzt bei 183 - einer mehr als am Sonntag. Die meisten Probleme gibt es noch im Kreis Sonneberg.

Thüringen | Große Sorge um Schweinefleischabsatz

Mit großer Sorge haben Thüringer Schweinezuchtbetreiber die Schließung des Schlachtbetriebs bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück verfolgt. Zwar sieht ein Sprecher des Thüringer Bauernverbandes bisher noch keine Absatzprobleme, in einzelnen Agrargenossenschaften des Freistaates wird aber befürchtet, dass massive Probleme auf Thüringens Schweinzüchter zu kommen. Mehr dazu lesen Sie hier:

Erfurt | Linke fordern mehr Hilfe für Veranstalter

Die Thüringer Links-Fraktion fordert mehr Unterstützung für die Veranstaltungsbranche. Linken-Sprecher Knut Korschewsky sagte, diese Branche sei seit März besonders von der Corona-Pandemie betroffen. Ein Ende der finanziellen Notlage sei noch nicht in Sicht. Die Linksfraktion und die Landesregierung seien mit Vertretern der Branche im Gespräch, wie und unter welchen Bedingungen künftig Veranstaltungen stattfinden können. Das sei gut, reiche aber nicht aus, um ein massenhaftes Sterben vor allem von klein- und mittelständischen Unternehmen in diesem Bereich zu verhindern, so Korschewsky.

Thüringen | Weitere Corona-Fälle im Kreis Hildburghausen

Im Landkreis Hildburghausen haben sich in den vergangenen drei Tagen zwei weitere Einwohner mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der bisher nachgewiesenen Infektionen liegt damit bei 69. Als wieder genesen gelten 54 Betroffene. Im Kreis Gotha gibt es zwei neue Corona-Infektionen, im Landkreis Schmalkalden-Meiningen einen weiteren Fall.

Schmal-kalden | Corona-Tests an Grundschule

Nach einem Corona-Fall an der Weidenschule in Schmalkalden werden am Montag Schüler und Lehrer ein zweites Mal auf das Virus getestet. Wie eine Sprecherin im Meininger Landratsamt sagte, wird dieses Mal auch eine Nachbarklasse untersucht. Die Kinder seien sich in der Pause begegnet.

In der vergangenen Woche war bei einem Drittklässler das Coronavirus nachgewiesen worden. Die Schule mit 71 Schülern und elf Lehrern wurde daraufhin geschlossen. Wann sie wieder öffnet, hänge von den Testergebnissen ab, so das Landratsamt.

Erfurt | Geschäftszahlen in vielen Unternehmer-Branchen eingebrochen

Die Corona-Krise und die wirtschaftlichen Folgen: Noch sind viele Perspektiven nicht absehbar. Weil die Geschäftszahlen in vielen Branchen eingebrochen sind, fürchten Unternehmer keine Nachfolger zu finden.

Thüringen | Corona-Überblick am Montag

Guten Tag an diesem vielerorts sonnigen Montag. Wir wünschen Ihnen einen guten und stressfreien Start in die neue Woche und halten Sie natürlich wie gewohnt mit unserem Überblick über die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus und die Krankheit Covid-19 in Thüringen auf dem Laufenden. Alle bisherigen Artikel, wichtige Hotlines und weitere Informationen finden Sie auch auf unser Übersichtsseite und in unserem Corona-Ratgeber.

Was am Freitag passiert ist, können Sie hier nachlesen:

Weitere Informationen zum Coronavirus

Quelle: MDR THÜRINGEN/jml

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 22. Juni 2020 | 19:00 Uhr

7 Kommentare

Werner Original vor 7 Wochen

"Es wäre sehr hilfreich..." - offen(nicht)sichtlich nicht für alle, und für "Manche" ist es eher weniger hilfreich, also mehr richtig viel kontraproduktiv, denn andernfalls würde man detailliertere Zahlen veröffentlichen (lassen).

Grosser Klaus vor 7 Wochen

Entscheidend ist immer noch:
1. Wieviele Erkrankte gibt es?
2. Wie schwer ist die Erkrankung, wie sind die Krankheitsverläufe?
3. Wieviele Neuinfizierte, wieviele Genesene gibt es?
4. Wie hoch ist die Dunkelziffer von Neuinfizierten und von Genesenen?
5. Wie sind die Infektionswege bzw. die Infektionsketten?

Grosser Klaus vor 7 Wochen

Es wäre sehr hilfreich, wenn die einzelnen Bundesländer zeitnah einen umfassenden Lagebericht zu den Ereignissen, Entscheidungen und Fakten der letzten Monate veröffentlichten würde. Also nicht nur Zahlen und Verordnungen, sondern mal eine gründliche Aufarbeitung, was, wann zu welchen Entscheidungen geführt hat. Etwas wo man auch nachvollziehen kann, warum es ist wie es ist. Ähnlich wie das RKI ja auch regelmäßig einen recht ausführlichen Situationsbericht herausgibt.

Mehr aus Thüringen

Elefantenbaby Zoo Erfurt 1 min
Bildrechte: MDR/Karina Heßland

Di 11.08.2020 14:05Uhr 00:34 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/video-elefant-erfurt-nachwuchs-baby-chupa-zoo100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video