Bei Heiligenstadt Spraydosen-Laster auf A38 in Flammen: 100.000 Euro Schaden

Auf der Autobahn 38 bei Heiligenstadt ist am Mittwochabend ein Lastwagen in Flammen aufgegangen.

Auf dem mit Spraydosen beladenen Sattelauflieger war vermutlich wegen eines technischen Defekts ein Feuer ausgebrochen, wie ein Polizeisprecher sagte. Einige Spraydosen explodierten, verletzt wurde niemand. Der Fahrer konnte die Zugmaschine vom Sattelauflieger trennen, bevor das Feuer auf diese übergriff. Es entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Die Strecke zwischen Heiligenstadt und Leinefelde-Worbis in Richtung Leipzig war bis zum Morgen gesperrt, weil die Fahrbahn durch den Unfall Schaden genommen hatte.

Ausgebrannter Lkw mit Spraydosen im Sattelauflieger
Der Sattelauflieger, in sich dem Spraydosen befanden, brannte völlig aus. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Bildrechte: MDR/Wichmann TV

Quelle: MDR THÜRINGEN, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 25. April 2019 | 08:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. April 2019, 08:50 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

25.04.2019 21:48 Satiriker 1

Ich hoffe, daß nicht die Deo-Dose dabei war, die ich demnächst kaufen wollte.

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen

Mann mit einem Köpfer ins Wasser 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK