Löscharbeiten dauerten drei Stunden Paketlaster brannte auf A38

Auf der Autobahn A38 hat am Mittwochvormittag zwischen Heilbad Heiligenstadt und Leinefelde ein Paketlaster gebrannt. Nach Angaben der Autobahnpolizei wird ein technischer Defekt als Ursache vermutet. Menschen seien nicht verletzt worden. Für die Löscharbeiten auch an der Ladung sperrte die Polizei die Autobahn in Richtung Leipzig sowie die Anschlussstelle Heiligenstadt. Der Schaden am Anhänger wird bisher auf 30.000 Euro geschätzt. Der Fahrer habe ihn von der Zugmaschine noch abtrennen können.

Zwei Feuerwehrleute löschen auf Autobahn lodernden Reifenbrand an LKW
26 Feuerwehrleute waren an dem mehr als dreistündigen Einsatz beteiligt. Bildrechte: Feuerwehr Heilbad Heiligenstadt

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 13. Januar 2021 | 11:00 Uhr

1 Kommentar

Gotha2020 vor 7 Wochen

Zum Glück ist kein Mensch zu Schaden gekommen. Die Pakete sind bestimmt versichert und alles ist ersetzbar!

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen

Ein Graffiti von Neonazis an einer Wand. 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN JOURNAL

Jahrelang terrorisierte ein Neonaziverein den Erfurter Herrenberg. Im Dezember hatten die Rechtsextremen eine Immobilie in der Stielerstraße räumen müssen. Die Einschüchterungsversuche und Bedrohungen gehen aber weiter.

07.03.2021 | 17:09 Uhr

So 07.03.2021 16:39Uhr 00:54 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/rechtsextremisten-neonazis-terror-aktiv-herrenberg-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video