Ein schwarzes Fahrzeug liegt auf dem Dach.
Die Verfolgungsjagd endete im Straßengraben an der Abfahrt Leinefelde. Bildrechte: MDR/Gregor Mühlhaus

Polizei-Einsatz auf der A38 Flucht vor hessischem SEK endet mit Unfall in Thüringen

Ein schwarzes Fahrzeug liegt auf dem Dach.
Die Verfolgungsjagd endete im Straßengraben an der Abfahrt Leinefelde. Bildrechte: MDR/Gregor Mühlhaus

Auf der Flucht vor hessischen SEK-Polizisten ist ein Autofahrer am Sonntagabend mit seinem Fahrzeug an der A38-Ausfahrt Leinefelde in Thüringen verunglückt. Wie ein Sprecher der Polizei Nordhessen MDR THÜRINGEN sagte, hatte ein Spezialeinsatzkommando aus Nordhessen auf der A38 mit mehreren Fahrzeugen ein Auto mit Göttinger Kennzeichen verfolgt. Der Fahrer des Fluchtfahrzeugs sei in der Abfahrt Leinefelde in Richtung Leipzig wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und habe sich überschlagen. Die Beamten nahmen den leicht verletzten Mann fest. Details zu dem Einsatz und dem Autofahrer wollte die Polizei Nordhessen aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

In einem Gerichtssaal stehen Richter, Anwälte und Angeklagter. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 09. Dezember 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Dezember 2018, 17:29 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

9 Kommentare

11.12.2018 09:52 Jakob 9

@BenZin: Schlichtungsvorschlag angenommen. Hier ist der "Hunni" *drück* - Der ist aber ausdrücklich nur für das Auffinden des Presseartikels. Das vorgeschlagene "Abhauen" vor der Polizei würde ich nicht gern belohnen wollen ;)

10.12.2018 16:41 Max W. 8

@09.12.2018 20:59 Keine Unschuldslämmer (Wer hat denn Grund, vor der Polizei zu fliehen - und das über eine lange Distanz?)

Na wer schon. Oder glauben sie, das Fahrzeug gehörte dem Fahrer...?

Wenn das Sachgründe hätte, was hier schon wieder wüst spekuliert wird, hätte der Mann ja mal die Polizei anrufen können und/oder ganz simpel eine Ratststätte anfahren können. Natürlich wird der sich gehütet haben, eben das zu tun.

Und den nicht mitgelieferten Rest der Geschichte können wir uns mühelos und begründet dazudenken. Dazu reicht es, sich die Fahrtrichtung der Verfolgten zu vergegenwärtigen...

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

In einem Gerichtssaal stehen Richter, Anwälte und Angeklagter. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK