Bei Sondershausen Heißes Auto setzt Feld im Kyffhäuserkreis in Brand

Im Kyffhäuserkreis hat ein aufgeheizter Geländewagen ein abgeerntetes Feld in Brand gesetzt. 70 Feuerwehrleute waren am Donnerstagabend im Einsatz, um das brennende Auto und den Acker zu löschen.

Feuerwehrleute löschen brennendes Auto auf Feld
Schwarze Qualmwolken stiegen am Donnerstagabend über einem Feld bei Großberndten im Kyffhäuserkreis auf: Ein aufgeheiztes Auto hatte einen Flächenbrand ausgelöst. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel
Feuerwehrleute löschen brennendes Auto auf Feld
Schwarze Qualmwolken stiegen am Donnerstagabend über einem Feld bei Großberndten im Kyffhäuserkreis auf: Ein aufgeheiztes Auto hatte einen Flächenbrand ausgelöst. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel
Geländewagen bei Feuer auf Feld ausgebrannt
Der Fahrer war nach Polizeiangaben auf den Acker gefahren, um nach seinem Stroh zu schauen. Durch die heiße Abgasanlage des Fahrzeugs entzündete sich demnach das Feld. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel
Geländewagen bei Feuer auf Feld ausgebrannt
Der Fahrer blieb unverletzt, der Geländewagen brannte völlig aus. Das Feuer dehnte sich auf fünf bis sechs Hektar Fläche aus. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel
Geländewagen bei Feuer auf Feld ausgebrannt
70 Feuerwehrleute aus den umliegenden Ortschaften im Kyffhäuserkreis löschten das Feuer. Landwirte zogen rund um den Brand mit Traktoren und Pflügen Schneisen, damit sich die Flammen nicht weiter ausbreiten konnten. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel
Geländewagen bei Feuer auf Feld ausgebrannt
Die Polizei geht von einem Schaden in fünfstelliger Höhe aus. Eine Hochspannungsleitung, die den Acker überspannt, wurde nach Angaben des Betreibers Thüringer Energienetze nicht beschädigt. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel
Alle (5) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 23. August 2019 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sondershausen - Sangerhausen