Bad Frankenhausen Sozialministerin Werner will DRK-Krankenhaus erhalten

Das Manniske-Krankenhaus in Bad Frankenhausen im Kyffhäuserkreis soll in jedem Fall erhalten bleiben. Das sagte Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) am Freitag nach einem Gespräch mit Vertretern des DRK und der Nordthüringer Landkreise. In welcher Trägerschaft die Klinik fortgeführt werden kann, sei aber noch offen. Möglich ist, dass ein oder mehrere Landkreise als Träger fungieren und die Klinik übernehmen. In der kommenden Woche sollen die Gespräche fortgeführt werden.

Ende vergangener Woche war bekannt geworden, dass das Krankenhaus wegen schlechter wirtschaftlicher Ergebnisse vor dem Aus steht. Das DRK als Träger hatte angekündigt, die Klinik, die rund 200 Menschen der Region einen Job bietet, zum Jahresende zu schließen. Montagabend hatten mehr als 700 Menschen gegen diese Pläne demonstriert.

Manniske-Krankenhaus von außen
Dem DRK- oder Manniske-Krankenhaus in Bad Frankenhausen droht die Schließung (Archvbild) Bildrechte: MDR/DRK

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN Nachrichten | 23. November 2018 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Dezember 2018, 15:19 Uhr

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Hinweis:
Kommentare bei MDR.DE werden von 08:30 bis 18:00 Uhr redaktionell geprüft und nach erfolgter Freigabe (mit Name, aber ohne E-Mail-Adresse) veröffentlicht. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung und die Kommentar-Richtlinien.

Sicherheitsabfrage

Bitte geben Sie folgende Zahlen ein:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen