Rockensußra Recycling-Werk nach Brand stillgelegt

Nach dem Brand in einer Recyclingfirma in Rockensußra (Kyffhäuserkreis) ist die Anlage bis auf weiteres stillgelegt worden. Wie der Leiter der Unteren Immissionsschutzbehörde des Kreises Michael Fruth MDR THÜRINGEN sagte, muss das Amt die Anlage überprüfen. Anschließend muss sie technisch nachgerüstet werden, um den Arbeitsschutz wieder zu gewährleisten.

Brand in Rockensußra
Bei dem Brand in der Recyclinganlage in Rockensußra ist ein Schaden von 200- 300.000 Euro entstanden (Archivbild). Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bevor dort wieder Aluminium und Kunststoff aufgearbeitet werden können, dauert es etwa zwei bis drei Monate. Am Dienstagnachmittag hatte zunächst eine Maschine gebrannt. Daraufhin war es zu einer Verpuffung gekommen, wodurch das Hallendach angehoben und die Wände nach außen gedrückt wurden. Zwei Mitarbeiter und zwei Feuerwehrleute wurden leicht verletzt. Der Schaden liegt nach Informationen von Polizei und Unternehmen zwischen 200- und 300.000 Euro.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN Nachrichten | 06. Juni 2019 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Juni 2019, 14:24 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

07.06.2019 00:53 Part 1

Rockensußra ist den meisten Menschen als Wiederaufbereitungs und Abfrackort für die verschiendensten Panzermodelle aus halb Europa bekannt, überwacht per Sattelit international. Nun würden aber die Mediennutzer gern wissen was läuft noch in diesem Ort an Wiederaufbereitung und wie ?

Mehr aus der Region Nordhausen - Sondershausen - Sangerhausen

Mehr aus Thüringen

Ein Rettungshubschrauber, Polizei und Notarztwagen an der Sraße nach einem Unfall. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Eine Gruppe von sieben Harley-Fahrern verunglückte auf der A71. Als der Regen einsetzte, habe der erste ein Handzeichen zum Anhalten gegeben.

So 14.07.2019 14:32Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/soemmerda/video-319164.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
um 1925 -Triebwagen 7 im Depot an der Aue 1 min
Bildrechte: Sammlung Mahr

Die erfolgreiche Probefahrt fand am 20. Dezember 1898 statt. Der Fahrpreis betrug damals für die gesamte Strecke 20 Pfennige.

So 14.07.2019 14:06Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/video-319158.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video