Bad Frankenhausen Schlange im Wohngebiet: Passantin entdeckt Königspython

Feuerwehrleute haben am Montag in Bad Frankenhausen einen Königspython eingefangen. Eine Frau hatte das etwa einen Meter lange Tier in der Wohnsiedlung "Am Tischplatt" entdeckt und die Polizei alarmiert.

Königspython im Gras
Eine Frau entdeckte in Bad Frankenhausen eine Schlange. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel

Feuerwehrleute fingen die etwa vier bis fünf Jahre alte Schlange mit einem speziellen Haken ein und sicherten sie in einer Kiste. Wie Jens Fischer von der Feuerwehr sagte, handelt es sich offenbar um ein männliches Tier.

Anschließend wurde die Schlange ins Tierheim Sondershausen gebracht. Es soll am Dienstag in die Reptilienstation Seebach bei Mühlhausen umziehen. Ein Besitzer habe sich bisher nicht gemeldet, so Fischer.

Königspythons leben normalerweise in den Tropen West- und Zentralafrikas und ernähren sich von kleineren Säugetieren und Vögeln. Es handelt sich um eine ungiftige Würgeschlange. Ein Königspython kann bis zu zwei Meter lang werden.

Königspython im Gras
Das Tier ist knapp einen Meter lang. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel

Quelle: MDR THÜRINGEN/sar

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. Oktober 2019 | 11:00 Uhr

2 Kommentare

Normalo vor 51 Wochen

Schlange in Bad Frankenhausen? Gab es Bananen? Ich hab es verpasst! 😁

Lyn vor 51 Wochen

Armes Tier.....da war wohl jemand überfordert.
Gut, dass der Phyton gefunden wurde, wäre bald erfroren.

Mehr aus der Region Nordhausen - Sondershausen - Sangerhausen

Mehr aus Thüringen