Rathaus in Nordhausen
Namenspatron des Rolandsfestes - der Roland am Rathaus Nordhausen Bildrechte: dpa

Stadtfest Rolandsfest in Nordhausen - Das ist los

Es ist das größte Volksfest in Nordthüringen: Das Rolandsfest. Bis zu 80.000 Besucher werden an den drei Veranstaltungstagen in Nordhausen erwartet. Laut, bunt, märchenhaft, ausgelassen und sportlich soll es werden - das 51. Rolandsfest in Nordhausen.

Rathaus in Nordhausen
Namenspatron des Rolandsfestes - der Roland am Rathaus Nordhausen Bildrechte: dpa
Birgit Adam von der Stadtinformation Nordhausen präsentiert eine versilberte Rolandsfest-Medaille, neue Tassen, Schlüsselanhänger, Feuerzeuge und Kühlschrankmagneten mit Nordhäuser Motiven
Birgit Adam von der Stadtinformation Nordhausen präsentiert eine versilberte Rolandsfest-Medaille, neue Tassen, Schlüsselanhänger, Feuerzeuge und Kühlschrankmagneten mit Nordhäuser Motiven Bildrechte: Stadtverwaltung Nordhausen

Für eine Stadt mit 40.000 Einwohnern ist es eine große Sache, wenn 80.000 Besucher erwartet werden. Wie im vergangenen Jahr richtet die Stadt das Rolandsfest selbst aus. In den Jahren zuvor war es mehrfach an private Veranstalter vergeben worden. Die Kosten in Höhe von rund 30.000 Euro für den städtischen Haushalt können zum größten Teil über Sponsoren gestemmt werden. Seit Monaten organisieren verschiedene Ämter rund um ein Organisationsteam die Großveranstaltung. Auch für die Vermarktung sorgt die Stadtverwaltung selbst. Extra für das Rolandsfest hat die Stadtinformation neue Souvenirs gestalten lassen. Damit erhofft sich die Stadt zusätzliche Einnahmen.

Bühne am Rathaus und Theater

Das Rolandsfest beginnt am Freitag (14.6.) um 16 Uhr. Oberbürgermeister Kai Buchmann wird es auf der Bühne am Rathaus eröffnen. Für drei Tage übergibt er den Rathausschlüssel an die Rolandgruppe. Die besteht aus dem Roland, der Brockenhexe, dem Oolen Ebersberg und Professor Zwanziger. Die Nordhäuser Originale zeigen der Stadtverwaltung, derb komisch und augenzwinkernd, was sie in den letzten Monaten alles falsch gemacht hat und nimmt das Geschehen in verschiedenen Auftritten auf die Schippe.

Rolandgruppe Nordhausen
Rolandgruppe Nordhausen mit Reporter Marc Neblung (grünes Shirt) und Kameramann Ronny Schönknecht (rechts) Bildrechte: MDR/Marc Neblung

Neben der Bühne am Rathaus gibt es eine weitere Hauptbühne am Theater. Sie sind nur einen kurzen Fußmarsch voneinander entfernt. Auf beiden Bühnen gibt es das ganze Wochenende Live-Musik und Auftritte verschiedener Vereine. Wem das noch nicht reicht, der kann sich auf der DJ-Meile in der Kranichstraße, im irischen Bierdorf am Kornmarkt oder auf dem Rummel auf dem August-Bebel-Platz austoben.

Beachvolleyball mit Spitzensportlern

Beachvolleyball-Turnier auf dem Parkplatz am Kino in Nordhausen
Sportlicher Höhepunkt des Rolandsfestes: Das Beachvolleyball-Turnier auf dem Parkplatz am Kino in Nordhausen. Bildrechte: MDR/Karin Bühner

Sportlicher Programmhöhepunkt ist das Beachvolleyball-Turnier auf dem Parkplatz am Kino. Knapp 40 Teams kämpfen in verschiedenen Disziplinen. Mit dabei sind Mannschaften aus Thüringen, Sachsen und Bayern. Neben Freizeitvolleyballern tritt auch der deutsche U18-Nationalspieler Ben Bierwisch mit seinem Partner Jeffrey Bierwirth an.

Angebote für Kinder

Ein blondes Mädchen mit einem Pferdeschwanz blickt auf eine Metallskulptur auf einem Brunnen, die einen Vogel mit Krone und Ring im Schnabel darstellt
Brunnen vor dem Rathaus Nordhausen Bildrechte: MDR/Ria Weber

Für Kinder wird es am Samstag (15.6) ein großes Kinderfest auf der Promenade geben. Zwischen Nachtigallenpforte und Theater geht es märchenhaft zu. Schneewittchen, der gestiefelte Kater und Arielle sorgen für zauberhafte Stimmung. Auf der nördlichen Wiese präsentieren sich Vereine mit verschiedenen Angeboten, zum Beispiel der Kreissportbund, der Motorsportclub und der Karateverein. Die Landesmusikakademie ist mit einem Musikmobil zu Gast.

Anreise mit Bahn und Auto 

Wer mit dem Auto anreist, kann aus acht Parkplätzen in der Stadt wählen. Von den Parkplätzen an der Wendeschleife in der Parkallee und am Parkplatz "Schöne Aussicht“ verkehrt die Stadtbahn direkt zu den Veranstaltungsorten in die Innenstadt. Weitere Parkplätze befinden sich am Zollhäuschen, am Alten Tor, in der Altstadt, an der Wassertreppe, am August-Bebel-Platz und in der Marktpassage. Von dort sind es jeweils nur wenige Minuten Fußweg zu den Veranstaltungsorten.

Mit dem Zug können Gäste bis zum Nordhäuser Hauptbahnhof fahren. Die Stadtbusse und -bahnen bringen Besucher direkt in die Stadt. Aus umliegenden Orten wie Ellrich, Heringen oder Bleicherode fahren die Regionalbusse.

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Vormittag mit Haase und Waage | 14. Juni 2019 | 11:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. Juni 2018, 20:58 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangehausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen