Unfall Auto auf A38 außer Kontrolle - Rückwärtsfahrt endet im Feld

Bei einem Unfall auf der A38 bei Nordhausen ist ein Auto in einem Feld gelandet. Einen ähnlichen Vorfall hatte es im Freistaat bereits am Wochenende gegeben.

Unfall auf A38: Autofahrer gerät ins Kornfeld

Ein Auto steht in einem Kornfeld.
Bei dem Unfall auf der A38 nahe Nordhausen fuhr das Auto rückwärts in das Getreidefeld. Bildrechte: MDR/Autobahnpolizeiinspektion

Wie die Autobahnpolizei mitteilte, war ein 41-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Bei Nordhausen stieß er gegen die Leitplanke und fuhr dann rückwärts in das Kornfeld neben der Autobahn.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Laut Polizei entstand allerdings am Fahrzeug und am Wildschutzzaun ein Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro. Wieso der Mann am Steuer die Kontrolle über das Auto verlor, war zunächst unklar.

Ähnlicher Unfall am Wochenende im Weimarer Land

Erst am Sonnabend hatte in Thüringen die Fahrt eines Autos in einem Feld geendet, nachdem ein Überhaolmanöver eines 40-jährigen Sportwagenfahres im Weimarer Land missglückt war.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten für Nordthüringen | 17. Juli 2019 | 11:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2019, 14:06 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangehausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen