Kreis Nordhausen Schwerer Unfall: Radfahrer stößt gegen Betonrohr und stirbt

Ein Mann hat sich im Landkreis Nordhausen bei einem Sturz mit dem Fahrrad so schwer am Kopf verletzt, dass er am Unfallort gestorben ist. Der 66-Jährige sei in Ellrich auf einem Wiesenstück zu Fall gekommen und gegen ein Wasserrohr aus Beton gestoßen, teilte die Polizei am Montag mit.

Tödlicher Radunfall wohl ohne weitere Beteiligte

Fahrrad liegt nach einem Unfall auf einer nächtlichen Straße
In Thüringen ist ein Radfahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen. (Symbolfoto) Bildrechte: imago/Becker&Bredel

Die genaue Ursache des Sturzes in der Nacht zum Samstag ist bislang unklar. Wie die Polizei weiter mitteilte, stand der Mann aber offenbar unter Alkoholeinfluss, einen Helm trug er nicht. Nach derzeitigem Kenntnisstand könne ausgeschlossen werden, dass ein weiteres Fahrzeug an dem Unfall beteiligt war. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 14. Oktober 2019 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Oktober 2019, 16:57 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangehausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen