Tiere Noch ein ausgebüxtes Hausschaf lebt in Thüringen im Wald

Noch so ein "Schaf-Hippie": Jetzt streunen schon zwei Hausschafe in Thüringen wild, frei und ungeschoren durch die Prärie. Ein Tier hat es im Hainich dem Jonastal-Schaf "Maggie" gleichgetan.

Ein ausgebüxtes Hausschaf im Hainich-Wald im Unstrut-Hainich-Kreis.
Schmutzig und seit Monaten ungeschoren: Das Hainich-Schaf am Donnerstag. Bildrechte: Reiner Schmalzl

Im Hainich in Nordthüringen (über-)lebt seit Monaten ein ausgerissenes Hausschaf in freier Wildbahn. Nach Angaben des Kontaktbereichsbeamten Michael Ramisch von der Thüringer Polizei suchen seine Kollegen und die Feuerwehr Heyerode schon seit dem Sommer nach dem Tier. Auch die Tierrettung der Feuerwehr Mühlhausen, Jagdpächter und weitere Behörden seien eingeschaltet worden. Wem das Hausschaf gehört, sei nicht bekannt.

In dieser Woche wurde das Tier von Autofahrern von einer Landstraße zwischen Heyerode und Oberdorla aus gesichtet. Die beiden Orte liegen im Unstrut-Hainich-Kreis, die Stelle in einem Waldgebiet nördlich des Nationalparks Hainich. Weil das Schaf seit Monaten nicht mehr geschoren wurden, trägt es ein langes, zotteliges und verdrecktes Wollkleid.

Wollknäuel "Maggie" im Jonastal bei Arnstadt kann das Hainich-Schaf aber noch nicht das Wasser reichen: Dieses Hausschaf hat seit fünf Jahren keinen Scherer mehr gesehen und erinnert mitlerweile an Shirley, jenes Schaf aus der Kinderserie "Shaun das Schaf", dessen Fell stets als Versteck für alles Mögliche herhalten muss. "Maggies" Wollgewicht wird mittlerweile auf 20 Kilogramm geschätzt. Anders als bei einem Wildschaf, das seine Wolle von selbst verliert, wächst sie bei Hausschafen immer weiter. Schafzüchter befürchten, dass "Maggie" irgendwann im Gestrüpp hängenbleibt und sich nicht mehr selbst befreien kann. Oder "Maggies" Wolle könnte im Regen zu viel Wasser aufsaugen, wodurch sich das Gewicht das Tieres verdoppeln würde und "Maggie" sich unterkühlen könnte.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten Nordthüringen | 06. Dezember 2019 | 10:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Dezember 2019, 11:42 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Ein Augenarzt untersucht eine Patientin mithilfe eines technischen Geräts, durch das die Frau schaut. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK