Großengottern im Unstrut-Hainich-Kreis Turmkugel der Walpurgiskirche soll ihre Geheimnisse preisgeben

In Großengottern im Unstrut-Hainich-Kreis wird am Dienstag die große Turmkugel der Walpurgiskirche geöffnet. Sie soll Aufschluss über die Geschichte der Kirche und des Ortes geben. Pfarrer Matthias Cyrus hofft, dass anhand des Kugelinhaltes auch das Alter des jetzigen Kirchendaches abgeleitet werden kann.

Großengotterns Pfarrer Matthias Cyrus mit dem Turmknopf der Walpurgiskirche.
Ist gespannt auf den Inhalt des Behälters: Pfarrer Matthias Cyrus Bildrechte: MDR/Marko Ramm

Die Dokumentenhülse aus der großen Turmkugel ist zu Beginn der Dachsanierung aus dem Turmknopf genommen worden. Für fast 400.000 Euro wird die Kirche derzeit saniert. Bis Ende Juli sollen das Dach neu eingedeckt und alle maroden Holzbalken ausgetauscht werden.

Die Walpurgiskirche in Großengottern mit eingerüstetem Turm.
Wird derzeit saniert: die Walpurgiskirche in Großengottern. Bildrechte: MDR/Marko Ramm

Was sich in in der Hülse befindet, soll am Dienstag um 17 Uhr enthüllt werden. Mehr Infos dazu am Dienstag um 17 Uhr in der Sendung "Ramm am Nachmittag" bei MDR THÜRINGEN - Das Radio.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 21. Mai 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. Mai 2019, 19:05 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda