Polizei ermittelt Katze musste Projektil aus Kopf operiert werden

Offenbar ein Tierhasser hat in einem Ortsteil von Bad Langensalza (Unstrut-Hainich-Kreis) eine Hauskatze in den Kopf geschossen. Wie die Polizei berichtet, hatte der Besitzer bei seinem Vierbeiner die Verletzung festgestellt und ihn in eine Tierklinik gebracht.

Polizei ermittelt nach Schuss auf Katze in Thüringen

Eine Katze kuckt skeptisch
Im Unstrut-Hainich-Kreis wurde eine Katze angeschossen. (Symbolfoto) Bildrechte: Colourbox.de

Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass ein Unbekannter wohl mit einer Luftdruckwaffe auf das Tier geschossen hatte. Aus dem Kopf des Stubentigers musste ein Projektil (Diabolo) entfernt werden, die Katze überlebte.

Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und hofft auf Hinweise möglicher Zeugen. Der Vorfall hatte sich am Dienstag im Bad Langensalzaer Ortsteil Nägelstedt ereignet.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 22. August 2019 | 08:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. August 2019, 08:58 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Fontäne nach einem Wasserrrohrbruch auf dem Weihnachtsmarkt in Weimar nahe des Deutschen National-Theaters 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK