Thüringen Laborkapazitäten für Corona-Tests nicht ausgeschöpft

Trotz eines leichten Anstiegs der Fallzahlen in Thüringen haben die Labore im Freistaat noch freie Kapazitäten. Derzeit werten das Landesamt für Verbraucherschutz in Bad Langensalza, die Uniklinik Jena sowie fünf private Labore Corona-Tests aus. Die Zahl der testenden Labore soll weiter steigen - von sieben auf neun.

Hände halten Röhrchen mit Aufschrift Corona
Die Ergebnisse des Testes liegen in 80 Prozent der Fälle bereits nach 24 Stunden vor, heißt es vom Thüringer Gesundheitsministerum. (Symbolbild) Bildrechte: Colourbox.de

In den Thüringer Laboren gibt es bisher noch freie Kapazitäten für Corona-Tests. Wie das Gesundheitsministerium MDR THÜRINGEN sagte, werden derzeit durchschnittlich etwa 1.300 Test pro Tag ausgewertet; möglich wären 2.000. Um auf einen weiteren Anstieg vorbereitet zu sein, will das Gesundheitsministerium die Zahl der Labore von derzeit sieben auf neun erhöhen. Dann könnten 3.000 Tests pro Tag bearbeitet werden.

Ergebnisse in den meisten Fällen nach einem Tag

Derzeit werten das Landesamt für Verbraucherschutz Bad Langensalza, die Uniklinik Jena sowie fünf private Labore Corona-Tests aus. Laut Gesundheitsministerium liegen bei 80 Prozent der Proben die Ergebnisse bereits nach einem Tag vor; bis auf wenige Ausnahmen nach drei Tagen.

In Bad Langensalza würden dabei die Proben rund um die Uhr angenommen; in dringenden Fällen auch per Kurier. Sei das Landesamt für Verbraucherschutz überlastet, würden Proben an andere Labore weitergeleitet. Dabei sei kein Labor schneller als das andere, reagierte das Ministerium auf Kritik am Arbeitstempo.

Anfängliche Probleme in Laboren

Probleme habe es lediglich in der ersten Märzwoche gegeben, als im Saale-Orla-Kreis der erste Thüringer Fall einer Covid-19-Infektion bekannt wurde und innerhalb eines Tages 180 Proben nach Bad Langensalza geschickt wurden. Zu diesem Zeitpunkt habe im Labor die Routine gefehlt. Deswegen, so das Ministerium, habe es insgesamt vier Tage gedauert, bis alle Proben ausgewertet waren.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jw

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 05. April 2020 | 11:00 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen