Bund der Steuerzahler Thüringer "Schwarzbuch": 1,1 Millionen für Bau von Spielplatz in Mühlhausen

Der Bund der Steuerzahler hat in diesem Jahr in Thüringen nur einen Fall von Steuerverschwendung angeprangert. Im neuen "Schwarzbuch" kritisiert der Verein die Kostenexplosion beim Bau eines Spielplatzes in Mühlhausen.

Ein Spielplatz ist mit Absperrband abgesperrt.
Die Stadt Mühlhausen wies die Kritik des Steuerzahlerbundes zurück. Bildrechte: MDR/Lars Sänger

Das neue "Schwarzbuch" des Steuerzahlerbundes listet in diesem Jahr einen Fall von Steuerverschwendung in Thüringen auf. Angeprangert wird der Bau eines millionenschweren Spielplatzes in Mühlhausen. Der Platz am Petriteich kostet aufgrund von Planungsfehlern rund 1,1 Millionen Euro. Das ist etwa ein Viertel mehr als geplant.

Steuerzahlerbund: Kostenexplosion hätte vermieden werden können

Ursprünglich sollte die themenbezogene Spiellandschaft 866.000 Euro kosten. Nachdem die Pläne nun konkreter wurden, stellte sich heraus, dass der Spielplatz um 245.000 Euro teurer wird. Den Angaben nach wurde der Untergrund ungenügend beachtet und der Boden musste ausgetauscht werden. Außerdem wurde an wichtigen Stellen vergessen, eine Beleuchtung einzuplanen.

Aus Sicht des Steuerzahlerbundes hätte die Stadtverwaltung von Beginn an genauer hinschauen müssen, um eine derartige Kostenexplosion zu vermeiden.

Stadt Mühlhausen weist Kritik zurück

Die Kritik des Steuerzahlerbundes wies die Stadt Mühlhausen noch am Mittwoch zurück. Dass die Spiellandschaft am Petriteich wegen explodierter Kosten im Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler aufgeführt wird, sei nicht nachvollziehbar, sagte Oberbürgermeister Johannes Bruns (SPD) MDR THÜRINGEN.

Für die zusätzlichen 245.000 Euro habe es schlüssige Gründe gegeben. Eine zusätzliche Beleuchtung zur Sicherheit der Kinder und der Austausch des problematischen Untergrundes seien öffentlich im Stadtrat diskutiert worden. Die Gesamtkosten von 1,1 Millionen Euro bezeichnete Bruns als nicht überteuert. Der Themenpark mit Spielgeräten, Fontänen und einem Rundweg umfasse immerhin 11.000 Quadratmeter.

Im vergangenen Jahr hatte der Steuerzahlerbund noch zwei Fälle im sogenannten Schwarzbuch kritisiert.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 27. Oktober 2020 | 13:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen