Unstrut-Hainich-Kreis Stalker zu Haft verurteilt

ILLUSTRATION - Ein Mann hält einen Telefonhörer in der Hand.
Mit 70 Anrufen pro Tag belästigte ein Mann seine Ex-Freundin (Symbolbild). Bildrechte: dpa

Ein Stalker aus dem Unstrut-Hainich-Kreis muss für zwei Jahre in Haft. Laut Urteil des Amtsgerichts Mühlhausen hat der 40-Jährige seine Ex-Freundin über mehrere Monate hinweg immer wieder mit dem Auto verfolgt. Dem Gericht zufolge lauerte er ihr zu Hause und am Arbeitsplatz auf. Außerdem hatte er sie fast 70 Mal am Tag angerufen. Der Mann ist wegen Nachstellungen bereits mehrfach vorbestraft. Das Gericht bezeichnete ihn als unbelehrbar und sprach von einem Profi im Stalken. Das Auto, mit dem er die Frau beobachtet und verfolgt hat, wird eingezogen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN Regional | 21. Juni 2019 | 15:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. Juni 2019, 16:13 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Hirsch wird an einem Gehege gefüttert 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Erinnern Sie sich noch an den Hirsch mit der Warnweste? Eine Familie aus Sülzhayn zog den Kleinen auf, taufte ihn Bambi und verpasste ihm den gelben Schutz. Nun lebt Bambi in Zeulenroda - und ist Vati geworden!

Mo 21.10.2019 14:45Uhr 00:47 min

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/greiz/video-hirsch-bambi-warnweste-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video