Gegen Einsamkeit Bad Langensalza: Freiwillige überraschen Alte und Flüchtlinge mit Teddys

80 Teddybären gegen Einsamkeit sind am Mittwoch an ältere Menschen und Flüchtlinge übergeben worden. Freiwillige des Vereins Zwischenwelten Bad Langensalza haben die Seelsorger aus bunten Handtüchern gefaltet und mit einer Telefonnummer versehen.

Teddybären in verschiedenen Farben
Die Bären sollen die Beschenkten ermutigen, die angehängte Zurhörnummer anzurufen. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

80 Teddybären aus Frottee und in vielen Farben haben am Mittwoch eine außergewöhnliche Reise angetreten. Von Freiwilligen des Vereins Zwischenwelten in Bad Langensalza sind sie zur Flüchtlingsunterkunft in Obermehler bei Schlotheim und zum Seniorenheim der Caritas in Bad Langensalza gebracht worden.

Wegen Corona konnten die jungen Initiatoren die kuscheligen Botschafter in Rot, Gelb, Grün, Blau oder Braun nicht selbst im Bad Langensalzaer Seniorenheim der Caritas und in der Gemeinschaftsunterkunft in Obermehler übergeben. Um Kontakte zu vermeiden, durften sie jeweils nur an der Pforte abgegeben werden, sagte eine Vereinssprecherin.

Bären sollen Zuhörtelefon bewerben

Die niedlichen Bären sollen ihre neuen Besitzer ermutigen, bei einer angehefteten Telefonnummer anzurufen. Diese ist in den nächsten vier Wochen immer freitags für drei Stunden freigeschaltet. "Wir wollen den Menschen zuhören oder einfach nur mit ihnen quatschen", sagt Praktikantin Julia Friedrich. Mit einer speziellen Falttechnik waren in den letzten Wochen aus kleinen Handtüchern putzige Seelsorger entstanden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

0 Kommentare

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen