Bad Langensalza Christbaumversenken für Hechte

Der Fischereiverein Bad Langensalza beglückt die Hechte im örtlichen Böhmenteich mit einer nachweihnachtlichen Bescherung. 28 abgeschmückte Tannen und Fichten wurden laut Vereinschef Christian Schneider im Gewässer versenkt. Sie dienen den Tieren sozusagen als Luxushotels unter Wasser.

28 abgeschmückte Tannen und Fichten wurden laut Vereinschef Christian Schneider im Gewässer versenkt. Sie dienen den Tieren sozusagen als Luxushotels unter Wasser.
Die Aktion soll den Hechten helfen, sich zu vermehren. Bildrechte: Angelclub Thüringen e.V./Jan Brückner-Schneider

Hechte nutzen das Totholz als Laichplatz. Den Jungtieren bieten die ausgedienten Christbäume eine geschützte Kinderstube. Schneider zufolge wachsen im Böhmenteich zu wenige Pflanzen, sodass die Hechte kaum Laichnester finden und sich daher kaum vermehren können.

Das Christbaumversenken sei ein Beitrag zum städtischen Projekt "Stadtgrün Naturnah", sagt Schneider. Durch die abgestorbenen Bäume werde die Artenvielfalt unter der Wasseroberfläche gesichert.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 14. Januar 2019 | 13:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Januar 2019, 13:42 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

14.01.2019 16:43 Brandenburger 1

Sauber !

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Schild Schullandheim Waldschlösschen Mühlhausen 1 min
Bildrechte: MDR Thüringen

Stellen Sie sich mal vor, Sie drehen den Wasserhahn auf und es kommt nichts. So geschehen ist das vor ein einigen Wochen im Schullandheim Mühlhausen. Seitdem ist die Wasserversorgung vor Ort kompliziert.

MDR THÜRINGEN - Das Radio So 19.05.2019 15:00Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/video-301970.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video