Keine neuen Erkenntnisse in Mühlhausen Nach Großbrand: Kontroverse über Motiv

Das Großfeuer in einem Wohnhaus in Mühlhausen hat für eine heftige Kontroverse zwischen der Polizei in Thüringen und dem Zentralrat der Muslime in Köln gesorgt. Nach dem Großbrand am vergangenen Freitag ging der muslimische Dachverband von einem islamfeindlichen Hintergrund aus und stellte sich damit gegen die islamische Gemeinde in Mühlhausen und die Polizei. Beide schließen politische Gründe für die Brandstiftung nach gegenwärtigem Ermittlungsstand aus.

Schwer beschädigtes und  halb eingestürztes Haus.
Das Haus ist nach dem Brand halb eingestürzt und stark beschädigt. Bildrechte: MDR/Stefanie Magiera

Der Zentralrat hatte am Dienstag in einem Beitrag auf Facebook zunächst behauptet, Ziel der Brandstiftung sei der islamische Gebetsraum in dem Gebäude gewesen. Später hieß es, es könne nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen Anschlag, "u.a. auf die Moscheeräume handele".

Die Polizei in Nordhausen hat nach eigenen Angaben weder neue Erkenntnisse noch irgendwelche Hinweise auf ein politisches Motiv. Ähnlich sieht es die Staatsanwaltschaft. Innenstaatssekretär Udo Götze erklärte am Donnerstag, die Polizei ermittele in alle Richtungen. Es gebe gegenwärtig keine Hinweise auf eine politisch motivierte Tat. Man werde unverzüglich darüber informieren, wenn es neue Erkenntnisse zur Brandursache gebe. Die islamische Gemeinde in Mühlhausen hatte bereits politische Gründe für das Feuer ausgeschlossen.

Mühlhausens Oberbürgermeister Johannes Bruns (SPD) reagierte bestürzt auf die Behauptung des Zentralrates. In einem Telefonat mit dem Vorsitzenden des Zentralrats Aiman Mazyek habe er diesem am Mittag deutlich gemacht, dass die Polizei bisher keine Anhaltspunkte für eine politisch motivierte Tat habe. Bruns forderte Polizei und Staatsanwaltschaft auf, den Stand der Ermittlungen deutlich zu machen.

Bei dem Großbrand am Freitagabend vergangener Woche waren 14 Menschen - darunter eine Großfamilie - aus einem Wohn- und Geschäftshaus gerettet worden. Das Feuer war nach bisherigen Ermittlungen an mehreren Stellen ausgebrochen. Die Polizei hat Spuren von Brandbeschleuniger festgestellt.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. März 2018 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. März 2018, 17:51 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

78 Kommentare

04.03.2018 21:42 der_Silvio 78

@77 martin; "Ich darf Ihre Antwort daher als "keine" verstehen?"

Wenn Sie nicht verstehen WOLLEN, kann ich ihnen nicht helfen.

04.03.2018 15:30 martin 77

@75 Silvio: In der vergangenen Menschheitsgeschichte gibt es eine Menge widersprüchliche Verhaltensweisen. Ich darf Ihre Antwort daher als "keine" verstehen?

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda