Standortsuche Schlösserstiftung: Weitere Stadt bringt sich als Sitz ins Gespräch

Für die geplante Mitteldeutsche Schlösserstiftung fehlt noch ein Standort in Thüringen. Mit Rudolstadt und Gotha haben bereits zwei Städte ihren Anspruch angemeldet. Nun gibt es einen weiteren Bewerber: Altenburg.

Luftbild vom Schloss Altenburg
Wird das Residenzschloss in Altenburg Sitz der gemeinsamen Schlösser-Stiftung von Thüringen und Sachsen-Anhalt? (Archivfoto) Bildrechte: Schloss- und Kulturbetrieb Residenzschloss

Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann (CDU) hat sich für Altenburg als Sitz für die geplante gemeinsame Mitteldeutsche Schlösserstiftung ausgesprochen. Die über 1.000-jährige Residenzstadt sei der ideale Standort für die Hauptverwaltung der geplanten Kulturstiftung Mitteldeutschland Schlösser und Gärten in Thüringen. Die Lage im Dreiländereck nahe Sachsen und Sachsen-Anhalt spreche dafür.

Altenburg möchte Sitz für Schlösserstiftung in Thüringen werden

Das sanierungsbedürftige Altenburger Residenzschloss bietet sich laut Neumann als Sitz besonders an. Aber auch die Tatsache, dass weitere Schlösser und Liegenschaften im Altenburger Land in die neue Stiftung einfließen sollen, sprächen demnach für Altenburg als Sitz.

Rudolstadt und Gotha sind ebenfalls im Gespräch

Luftaufnahme von Schloss Friedenstein in Gotha
Auch Gotha mit Schloss Friedenstein erhebt Anspruch auf den Sitz der Stiftung. Bildrechte: Schloss Friedenstein

Für die gemeinsame Stiftung von Thüringen und Sachsen-Anhalt hat der Bund 200 Millionen Euro zur Sanierung von Schlössern und Gärten in Aussicht gestellt. Die Länder müssen zudem jeweils weitere 100 Millionen Euro aufbringen. Rechtssitz und einer der zwei Hauptverwaltungsstandorte der Stiftung soll Halle (Saale) werden. Ein Thüringer Standort ist noch offen. Auch Rudolstadt und Gotha haben ihren Anspruch bereits angemeldet.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 05. Dezember 2019 | 09:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Dezember 2019, 10:53 Uhr

6 Kommentare

Verwalter vor 16 Wochen

@Altenburgerin: Vom Grunde her gebe ich Ihnen recht, aber den Sitz zu verlegen verursacht Kosten, die man lieber in die Struktur und Substanz stecken sollte. Allein die Tatsache, das dass Schloss ggf. in die Stiftung kommt wäre eine Strukturmaßnahme zur kulturtouristischen Entwicklung der Region. Nicht zehn Schreibtische im Schloss, sondern Millionen für das Schloss und die dazugehörige Infrastruktur wären gut für Altenburg. Altenburg rückt damit eher in die Mitte eine Zwei-Länder-Stiftung. In solch einer Struktur muss man sich von politischen Länderstrukturen zu Gunsten der Sache verabschieden. Ich drücke Altenburg die Daumen.

MDR-Team vor 16 Wochen

Bei den Gesprächen über eine Gründung der Mitteldeutschen Schlösser-Stiftung war noch nicht die Rede davon, das Residenzschloss Altenburg an die Stiftung zu geben. Damals sprach die Landesregierung von sechs Immobilien aus Thüringen: Schloss Friedenstein in Gotha, die Veste Heldburg, die Schlösser Sondershausen, Schwarzburg und Heidecksburg und die Klosterruine Paulinzella. Zudem solle Schloss Reinhardsbrunn in die Stiftung, wenn es nach der Enteignung tatsächlich in Landesbesitz ist.

Jubelsenior vor 17 Wochen

Diese Wortmeldungen diverser thüringischer Bürgermeister sind schon recht erheiternd auf eine bittere Art und Weise. Zumal sich Altenburg gerade nicht besonders eignet, weil die Lage im Dreiländereck in diesem Zusammenhang nicht besonders förderlich ist. Schon Halle befindet sich am östlichen Rand des Verbreitungsgebietes der zukünftigen Stiftungsobjekte (jedoch immerhin zentral, was die Nord-Süd-Ausdehnung angeht). Altenburg nun läge ganz an der südöstlichen Peripherie. Ganz nebenbei zeigt der Altenburger Bürgermeister damit offensichtlich an, dass er das 1943 von Ernst II. an die Stadt geschenkte Residenzschloss bitte los werden will. Oder existieren hier Pläne, das Residenzschloss ohnehin an die Thüringer (oder Mitteldeutsche) Schlösserstiftung zu geben? Bitte um Aufklärung.

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen