Feuer zerstört Fachwerkhaus Nach Brand in Jena: Polizei prüft Zusammenhang mit Feuerwerk

Nach dem Fachwerkhausbrand in Jena geht die Polizei Hinweisen auf fahrlässige Brandstiftung nach. Eine Sprecherin sagte, in sozialen Netzwerken sei darauf verwiesen worden, dass es am Samstagabend in der Umgebung ein Feuerwerk gab. Ein möglicher Zusammenhang werde jetzt untersucht - ebenso weitere mögliche Ursachen. So prüften die Ermittler mögliche Parallelen mit anderen Bränden in Jena in den vergangenen Monaten.

Brand Jena-Lobeda: Feuer wütet in Fachwerkhaus

Bei einem Brand in Jena-Lobeda ist in der Nacht zum Sonntag ein Fachwerkhaus teilweise zerstört worden. 70 Feuerwehrleute waren vor Ort, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Verletzt wurde niemand.

Feuerwehr bei Brandbekämpfung an einem Fachwerkhaus
Bei einem Brand in Jena-Lobeda ist in der Nacht zum Sonntag ein Fachwerkhaus teilweise zerstört worden. Bildrechte: MDR/thüringen112/Peikow
Feuerwehr bei Brandbekämpfung an einem Fachwerkhaus
Bei einem Brand in Jena-Lobeda ist in der Nacht zum Sonntag ein Fachwerkhaus teilweise zerstört worden. Bildrechte: MDR/thüringen112/Peikow
Feuerwehr bei Brandbekämpfung an einem Fachwerkhaus
Wie die Stadt mitteilte, war das Feuer am Abend ausgebrochen. Der Sachschaden sei erheblich, sagte ein Sprecher. Eine genaue Zahl gibt es noch nicht. Bildrechte: MDR/thüringen112/Peikow
Feuerwehr bei Brandbekämpfung an einem Fachwerkhaus
Kurz vor Mitternacht hatten die Feuerwehrleute den Brand weitestgehend unter Kontrolle gebracht, mussten aber immer wieder aufflammende Glutnester ablöschen. Bildrechte: MDR/thüringen112/Peikow
Feuerwehr bei Brandbekämpfung an einem Fachwerkhaus
Die Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Deshalb wurde nach derzeitigem Stand niemand verletzt. Die Familie sei aber noch während der Löscharbeiten zurückgekehrt, sagte der Sprecher. Sie werde von einem Seelsorger betreut und zunächst bei einem Nachbarn untergekommen. Fachleute der Polizei suchen nach der Brandursache. Bildrechte: MDR/thüringen112/Peikow
Alle (4) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 15. September 2019 | 08:00 Uhr

Meterhohe Flammen schlugen in den Nachthimmel

Der Brand in dem Fachwerkhaus in Alt-Lobeda war am Samstagabend ausgebrochen, als die Bewohner nicht zu Hause waren. Auf dem Dachstuhl schlugen weithin sichtbar Flammen in den Nachthimmel; eine riesige Rauchsäule stand über den Gebäude. Dutzende Feuerwehrleute waren im Einsatz. Sie konnten ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude verhindern. Einige Feuerwehrleute waren bis in die Morgenstunden vor Ort. Mit einer Wärmebildkamera wurden immer wieder Glutnester aufgespürt. Eine Betreuungseinheit des Katastrophenschutzes versorgte die Kameraden mit Essen und Getränken.

Sachverständiger aus Sachsen erwartet

Der Sachschaden durch das Feuer wird auf 100.000 Euro geschätzt. Nach Angaben der Stadt Jena ist der Dachstuhl vollständig vom Brand betroffen und teilweise eingestürzt. Am Dienstag wird ein Brand-Sachverständiger des Landeskriminalamts Sachsen in Jena erwartet, der die Thüringer Ermittler unterstützen soll.

Das Bewohner-Ehepaar hat ein Hilfsangebot der Kirchgemeinde angenommen und wohnt vorerst bei der Pfarrerin. Auch die Stadt, Nachbarn und der Ortsteilbeirat haben Unterstützung angeboten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/seg

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 16. September 2019 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. September 2019, 13:13 Uhr

1 Kommentar

Matze 1985 vor 4 Wochen

Das war wirklich mega heftig😰😰... hatte zu dem Abend Nachtdienst gehabt, Habe alles aus ca. 300 Meter Entfernung gesehen.... war richtig übel.... wenn ich mir die privat Videos ansehe, läuft es mir immer noch kalt den Rücken herunter.... zum Glück ging alles "gut" und niemand wurde verletzt....

Mehr aus Thüringen

Thüringen

In Mühlhausen hat ein Lkw das Geländer einer Brücke durchbrochen. 1 min
Bildrechte: MDR/WichmannTV