Feuerwehr im Einsatz Brandserie in Gera: Wieder lodern Flammen in altem Haus

Erneuter Brand in einem leer stehenden Gebäude in Gera: Nachdem zuletzt die alte Tintenfabrik und zuvor ein altes Geschäftshaus am Hauptbahnhof im Flammen standen, wurde die Feuerwehr nun zur Himmelsleiter gerufen.

Erneut hat in Gera ein leer stehendes Haus gebrannt. Im vorderen Teil des Gebäudes waren in der Nacht zum Donnerstag Müll und Unrat entzündet worden. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen, verletzt wurde niemand. Das Haus an der Himmelsleiter im Stadtzentrum stand seit Jahren leer.

Ein Feuerwehrmann mit einem Löschwasserschlauch vor einer Rauchwolke in einem leerstehenden Gebäude in Gera
In Gera musste die Feuerwehr mehrfach zu Bränden in leer stehenden Gebäuden ausrücken, diesmal zur Himmelsleiter. Bildrechte: MDR/Björn Walther

Mehrfach Brände in leerstehenden Gebäuden in Gera

In den vergangenen Monaten hatte es in Gera mehrfach in leer stehenden Gebäuden gebrannt, zuletzt vor rund drei Wochen im Stadtteil Debschwitz in der alten Tintenfabrik. Anfang September brannte außerdem ein ehemaliges Geschäftshaus am Hauptbahnhof. Damals hatten Unbekannte die Löscharbeiten behindert, indem sie Hydranten abstellten.

Nach dem erneuten Brand in der Nacht zum Donnerstag hofft die Polizei weiterhin auf Hinweise. Zeugen können sich telefonisch unter der Nummer (0365) 8234-1465 (Es fallen die Kosten für einen Anruf ins deutsche Festnetz an.) bei den Beamten melden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 05. Dezember 2019 | 11:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Dezember 2019, 12:47 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen