13-Jähriger nicht strafmündig Kein Strafverfahren nach sexuellem Übergriff in Auma

Wegen des sexuellen Übergriffs eines Jugendlichen auf eine 42-jährige Frau in Auma (Landkreis Greiz) gibt es kein strafrechtlichen Ermittlungen geben. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Gera MDR THÜRINGEN sagte, wird das Verfahren nicht eingeleitet. Der mutmaßliche Täter seit mit dreizehn Jahren nicht strafmündig.

Einsatz der Polizei in Auma-Weidatal im Landkreis Greiz
Großeinsatz der Polizei in Auma-Weidatal im Landkreis Greiz nach dem Übergriff am 1. Mai. Bildrechte: MDR/News5

Ein Zweifel an der Täterschaft des Jungen besteht laut Staatsanwaltschaft aber nicht. Bekannt wurde jetzt, dass der 13-Jährige die Frau mit einem Messer bedroht und so zum Geschlechtsverkehr genötigt haben soll.

Polizeieinsatz in Auma 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Fr 01.05.2020 19:00Uhr 00:53 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Polizeieinsatz in Auma 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Fr 01.05.2020 19:00Uhr 00:53 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Nach einem Notruf hatte am 30. April ein Großaufgebot von Polizisten mit Hubschrauber und Fährtenhunden nach dem Jugendlichen gesucht. Er wurde am späten Abend gefunden und in Gewahrsam genommen. Ob das Jugendamt in der Region den Fall aufgreift, ist unbekannt.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Anmerkung der Redaktion: In einer ersten Version hatten wir irrtümlich geschrieben, dass sich die Tat am 1. Mai ereignete.

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 04. Mai 2020 | 14:30 Uhr

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen