Kultur Happy Birthday - Geras Puppenbühne wird 90!

Das 90-jährige Jubiläum des Puppentheaters wird in Gera ab Donnerstag mit einem dreitägigen Festival gefeiert. Auf dem Programm: Ein Festumzug, der Wettbewerb um den Goldenen Kasper und viele Kinder-Aufführungen.

von Uli Braumann

Schrill, bunt und wunderschön: Geras Puppentheater ist Kult. Dabei hat 1929 alles sozusagen im Doppelpack begonnen: Die Miniatur-Landesbühne in Hartha im damaligen Sachsen unter der Leitung von Herbert Oestreich - und in Schleiz in Thüringen unter der Regie von Anton Poersch - später spielte er unter dem Pseudonym Ohnesorge. Sie taten sich in Gera mit dem Ziel zusammen, auch Stücke mit größerer Besetzung inszenieren und spielen zu können.

Puppentheater Gera
Zum Kindertag am Samstag tritt das "Theatro Delusio“ mit Familie Flöz um 18 Uhr in der Bühne am Park in Gera auf. Bildrechte: MDR/Pierre Borasci

So wurde 1958 für das Kreativ-Theater Oestreich/Ohnesorge ein eigenes Haus am Gustav-Henning-Platz gegründet. Die ehemalige Direktorin Ingrid Fischer sagte MDR THÜRINGEN: "Früher war das Gebäude u.a. eine Exerzierhalle. Zu DDR-Zeiten war es zunächst die Adresse für Agit/Prop der SED-Bezirksleitung. 1967 konnte die Puppenbühne endlich den Saal in ihren Besitz nehmen. Allerdings war in jenen Jahren auch die Abteilung Kultur in dem Haus beheimatet. Und so marschierten die Kulturschaffenden mit ihren Kaffeetassen während der Vorstellungen durch den Saal... pö a pö wurde dann aber das gesamte Haus zur Puppenbühne. Das war sehr günstig, weil dort bis heute die Werkstatt mit integriert ist."

Kasper im Stasi-Visier

Einige Aufführungen schrieben zu DDR-Zeiten Geschichte - die Kasperiaden! Im letzten Teil der vier Kasper-Stücke trat auch ein Drachen im sehr schönen Park vor der Puppenbühne auf, so Ingrid Fischer: "Und dieser Drachen rief immer: Komm raus, du Sau, ich weiß, wo du bist... Er meinte eigentlich den Kasper. Vis a vis vom Puppentheater befand sich aber zu der Zeit eine Hauptzentrale des Ministeriums für Staatssicherheit." Die aberwitzige Folge: Die Aufführungen wurden weit weg in den Tierpark in Geras Martinsgrund verbannt. "Tolle Idee", sagt die ehemalige Puppenspielerin, "denn die Reklame durch ein Fastverbot durch die Stasi - das könnte man heute gar nicht mehr bezahlen, um einen solchen Werbeträger zu bekommen. Alle Vorstellungen waren ausverkauft, alles rannte in den Tierpark."

Kultstätte mit Kummer und Riesensause

Die Puppenbühne gehört zu Thüringens einzigem Fünf-Sparten-Haus mit den Theatern in Altenburg und Gera. Für alle Zuschauer - vom Kindergartenkind bis zum hochbetagten Rentner - wird hier ein riesige Palette an Themen, Stoffen und Inhalten geboten. Die hoch professionellen Puppenspielerinnen und Puppenspieler haben alle ein oder mehrere Diplome in der Tasche. Und für die bunt-schillernden Stücke kreiert Ausstatter und Multitalent Udo Schneeweiß zauberhafte Hand- und , Stabpuppen, aber auch Marionetten. Der Meister sagte MDR THÜRINGEN sehr verschmitzt und geheimnisvoll: "Kopf, Arme, Beine, Hände... alles ist schon im Kantholz. Man muss es nur herausarbeiten. Und da jedes Stück anders ist, braucht man immer wieder eine neue Idee."

Puppentheater Gera
Die Geraer Puppenbühne bietet Porgramm für alle Zuschauer - vom Kindergartenkind bis zum hochbetagten Rentner - wird hier ein riesige Palette an Themen, Stoffen und Inhalten geboten. Bildrechte: Roberta Argenzio

Puppenbühne schon länger sanierungsbedürftig

Bei aller Freude über die Puppenbühne: Das Haus ist so marode, dass es dringend saniert werden muss, sagte der Theater-Geschäftsführer Volker Arnold MDR THÜRINGEN: "Durch das Dach tropft das Wasser bei Regen. Die Sitzreihen im Saal haben zudem eine zu geringe Steigung, so dass gerade die kleinen Zuschauer auf den hinteren Plätzen schlecht sehen können. Die beim Bund beantragten zwei Millionen Euro sind für die Sanierung aber nicht geflossen." Deshalb werde es zunächst nur ein paar Notreparaturen geben. Die kommende Spielzeit 2019/20 sei in der Puppenbühne aber nicht gefährdet, so Arnold.

Und natürlich wird das 90-jährige Jubiläum mit einer Riesensause gefeiert, so die jetzige Direktorin, Sabine Schramm, gegenüber MDR THÜRINGEN. "Start für das dreitägige Festival ist heute (30.5.) Punkt 12 Uhr auf dem Gustav-Henning-Platz" mit einer witzigen Perfomance zum Mitmachen. Zu später Stunde, um 21 Uhr, beginnt dann der Kasper-Contest, bei dem täglich wechselnde Kasper-Spieler ganz unterschiedliche Facetten der wohl bekanntesten Puppenfigur präsentieren." Und Schramm greift weiter in die Veranstaltungskiste auf der Suche nach den absoluten Höhepunkten der nächsten beiden Tagen. "Da gibt es am Freitag vor allem die große Figurenparade durch die Stadt, die um 14 Uhr auf dem Marktplatz startet und zum Puppentheater führt, wo dann die bunte Geburtstagstorte für alle angeschnitten wird. Und am Samstag gibt es ab 18 Uhr ein hochkarätiges Gastspiel in der Bühne am Park. Drei Darsteller verkörpern mithilfe von Kostümen und Masken gleich 29 verschiedene Figuren. Und im Anschluss wird bei der Abschlussfeier mit Musik, Speis' und Trank und zahlreichen Überraschnungen der Goldene Kasper verliehen..."

Na dann: Happy Birthday Puppenbühne!

Das Geburtstagsprogramm in Kürze Donnerstag, 30. Mai:

12 Uhr Eröffnung des Festivals im Park vorm Puppentheater
18 Uhr Kammeroper "Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung“ in der Bühne am Park
21 Uhr Kasper-Contest, bei dem täglich wechselnde Kasper-Spieler unterschiedliche Facetten der Puppenfigur präsentieren

Freitag, 31. Mai:

11 Uhr Hans Christian Andersens Märchen "Der standhafte Zinnsoldat“ für Kinder ab 6 Jahren
14 Uhr Figurenparade durch die Stadt, ab Marktplatz
16 Uhr "Stroh zu Gold... und andere Spinnereien“ für Kinder ab 7 Jahren
18 Uhr "Die Berliner Stadtmusikanten“ in der Bühne am Park
21 Uhr Kasper-Contest im Puppentheater

Samstag, 1. Juni:

11 Uhr "Das tapfere Schneiderlein“
15 Uhr "Was Sachen so machen“
18 Uhr "Theatro Delusio", drei Darsteller spielen 29 Figuren
21 Uhr Verleihung des Goldenen Kaspers, Abschlussfeier und Überraschungsperformance

(ohne Gewähr)

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Nachmittag | 30. Mai 2019 | 15:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. Mai 2019, 20:36 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen

Äpfel nach der Ernte 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Für die Apfelernte im Eichsfeld sieht es in diesem Jahr weniger gut aus. Ursache sind die Trockenheit und der Frühlingsfrost. Die Obstkelterei Apel in Teistungen rechnet mit deutlich weniger Apfelsaft.

Mi 18.09.2019 11:30Uhr 00:38 min

https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/eichsfeld/video-apfel-apfelsaft-teistungen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Der Schlossplatz in Bad Frankenhausen 1 min
Bildrechte: MDR Fernsehen
Ein Bagger steht auf den Gleisen. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK