"Rekordteam Gera" Verein holt zwei weitere Weltrekorde nach Thüringen

Der höchste Reifenstapel und der längste "Heiße Draht": Der Verein "Rekordteam" hat am Samstag in Gera zwei neue Weltrekorde nach Ostthüringen geholt. Alle Einnahmen kommen einer Familie zugute, deren beide Kinder an der seltenen Krankheit SMA 1 leiden und die einen behindertengerechten Familientransporter benötigen.

Die Installation "Heißer Draht" in einer Halle.
Ob am Ende jemand diesen "Heißen Draht" bezwingen kann, bleibt offen. Bildrechte: MDR/Kathleen Bernhardt

Nach der längsten Murmelbahn, dem höchsten Baum aus Getränkekisten, dem längsten Kalten Hund hat das "Rekordteam" um Bernd Lehmann aus Gera wieder zugeschlagen: Am Samstag entstand mit mehr 7,5 Metern der höchste Reifenstapel der Welt. Als Überraschung wurde dann noch der längste "Heiße Draht" mit 29 Metern präsentiert. Vereinsmitglieder hatten ihn in 150 Arbeitsstunden aus Edelstahlrohr gebaut.

Alle Einnahmen kommen einer Familie zugute, deren beide Kinder an der seltenen Krankheit SMA 1 leiden und die einen behindertengerechten Familientransporter benötigen.

Planänderung wegen Corona

Eigentlich war für den fünften Weltrekordversuch des Vereins etwas anderes geplant. Doch das 24-stündige Fußballspiel war mit seinen 3.200 Spielern nicht mit dem Infektionsschutz vereinbar. Es sollte ursprünglich am 13. Juni in Gera ausgetragen werden und alle zehn Minuten eine neue Mannschaft auf dem Rasen sehen. Jetzt soll es im September stattfinden.

Rekorde für einen guten Zweck

"Rekordteam" ist aus dem Verein "we4kids" hervorgegangen, der in der Vergangenheit bereits mehrere Rekorde aufstellte.

Männer stapeln von einer Hebebühne Reifen
Bisher hielten die Amerikaner den Weltrekord im Reifenstapeln. Das ist jetzt vorbei. Bildrechte: MDR/Kathleen Bernhardt

Mit den daraus erzielten Einnahmen hilft er Familien mit Kindern, die an der seltenen Muskelschwundkrankheit SMA leiden. So wurden in der Vergangenheit bereits 2.700 Getränkekisten zu einem mehr als 17 Meter hohen Weihnachtsbaum gestapelt, eine mehr als 2.200 Meter lange Murmelbahn gebaut und mit einem Kilometer der längste Kalte Hund aus Schokolade und Keksen geschichtet.

"Offizielle Weltrekorde für einen guten Zweck finden wir besonders toll", sagt Rekordrichter Rolf Allerdissen vom Rekord-Institut für Deutschland (RID). Das RID sammelt und prüft Höchstleistungen aller Art aus dem deutschen Sprachraum. Es versteht sich als deutschsprachiges Gegenstück zu "Guinness World Records". Das RID-Rekordarchiv hat derzeit nach Institutsangaben rund 1.000 Rekordeinträge aus den vergangenen zehn Jahren erfasst. Darunter sind nun auch zwölf aus Thüringen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 11. Juli 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen