Landtagswahl Wahlkampfauftakt der Thüringer Linken in Gera

Angesichts des Weltfriedenstages am Sonntag hat sich die Thüringer Linke für konsequente Gewaltfreiheit bei politischen Konflikten ausgesprochen. Statt Millionen in Militarisierung und Auslandseinsätze zu stecken, sollte dieses Geld besser für Rente, Pflege, Bildung und umweltverträgliche Technologien angelegt werden, sagte die Landtagsfraktionschefin der LINKEN, Susanne Hennig-Wellsow. Am Samstag war die Thüringer Linke mit einem Friedensfest offiziell in den Wahlkampf gestartet.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Zuletzt aktualisiert: 01. September 2019, 15:00 Uhr

1 Kommentar

Andre Sachs vor 2 Wochen

Unfassbar das diese SED Nachfolgepartei immer noch so ein zulauf hat meine Eltern sind gegen genau dieses Kommunistische Regime mit tausenden anderen auf die Straße gegangen. Gera eine Hochburg von Feinden wirtschaftlicher Selbstbestimmung... Kein Wunder das die Stadt pleite und befreit von Marktwirtschaflich agierenden Unternehmen ist. Nur weiter so die wand kommt immer näher.... Mfg Andre Sachs

Liebe Nutzer*Innen, wir haben unseren Kommentarbereich weiter entwickelt! Grundlage dafür waren auch die vielen konstruktiven Hinweise von Ihnen, wie z.B. zu doppelten Nutzernamen und das direkte Antworten auf einzelne Kommentare. Um nun mitzudiskutieren, registrieren Sie sich mit einer funktionierenden E-Mail-Adresse und klicken den Bestätigungslink an. Dann sollte es schon losgehen.
Einmal eingeloggt, können Sie in allen kommentierbaren Artikeln bei MDR.DE mitdiskutieren, können Ihre Kommentare verwalten und jederzeit einsehen. Wir können besser in die Diskussion kommen, Kommentare können von Ihnen bewertet und auch beantwortet werden, es ist ein übersichtlicherer Austausch möglich. Kommentare funktionieren in allen modernen Browsern. Gegebenenfalls müssen Sie ihren Browser aktualisieren.

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen