Landkreis Greiz Feuerwehr löscht Hausbrand in Ronneburg - Polizei hält Mann zurück

Weil ein Gebäude in Flammen stand, rückte die Feuerwehr am Freitag in Ronneburg aus. Ein Mann erschwerte die Löscharbeiten, als er unbedingt ins Gebäude laufen wollte.

Bei einem Brand in Ronneburg (Landkreis Greiz) ist am Freitagmorgen auch die Polizei angefordert worden. In der Nähe des Bahnhofs hatte ein Haus gebrannt, das überwiegend leer steht. Ein Teil wird als Fitnessraum genutzt.

Brand in Ronneburg: Mann will ins Haus

Während des Feuerwehreinsatzes kamen mehrere Leute auf das Gelände. Ein Mann wollte unbedingt in das Gebäude laufen; die Feuerwehr konnte ihn nicht zurückhalten und holte deshalb die Polizei zu Hilfe. Auch die Polizisten hatten Mühe, den Mann zu bändigen. Er sei vorsorglich in Gewahrsam genommen worden, sagte eine Polizeisprecherin. Warum das Gebäude brannte, ist unklar.

Feuerwehrmänner nähern sich einem Haus, aus dem Qualm dringt
Wegen starken Rauchs konnten die Einsatzkräfte das Haus in Ronneburg zunächst nicht betreten. Bildrechte: MDR/Björn Walther

Die Feuerwehr konnte das Haus wegen starken Rauchs zunächst nicht betreten. Die Kripo ermittelt. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Die Feuerwehr konnte den Brand am Vormittag löschen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR UM 2 | 14. Februar 2020 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Februar 2020, 15:21 Uhr

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen