Großenstein | Landkreis Greiz Brandstiftung: Ehemaliger Feuerwehrmann zu Haftstrafe verurteilt

Nach einer Brandserie in Großenstein ist ein ehemaliger Feuerwehrmann zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Der junge Mann muss wegen Alkoholproblemen außerdem in einer Entziehungsklinik. Er hatte in diesem und im vergangenen Jahr mehrere Feuer gelegt.

Sportlerheim in Großenstein steht in Brand
Bei der Brandserie erlitt auch das Sportlerheim in Großenstein beträchtlichen Schaden (Foto: Archiv). Bildrechte: MDR/Björn Walther

Nach einer Brandserie in Großenstein im Landkreis Greiz ist ein ehemaliger Feuerwehrmann zu vier Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Gera ordnete außerdem an, dass der 22-Jährige in einer Entziehungsanstalt untergebracht wird. Die Richter hatten ihn am Dienstag der Brandstiftung in fünf Fällen für schuldig erklärt. Aus Sicht der Kammer leidet der Mann unter Alkoholproblemen und schweren seelischen Störungen.

Sportlerheim in Großenstein steht in Brand
Vereinsheim in Großenstein nach dem Brand: Das Feuer hatte der Verurteilte gelegt. Bildrechte: MDR/Björn Walther

Der junge Mann hatte im Prozess gestanden, in dem 1.200-Einwohner-Ort mehrfach gezündelt zu haben. Dabei fielen unter anderem eine Lagerhalle und ein Vereinsheim den Flammen zum Opfer. Der Schaden wurde auf mindestens 370.000 Euro beziffert, verletzt wurde niemand. Beim Strafmaß blieben die Richter deutlich unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die eine achtjährige Haftstrafe gefordert hatte. Die Verteidigung hatte auf verminderte Schuldfähigkeit und Unterbringung in einer Entziehungsanstalt plädiert. Das Strafmaß hatten die Anwälte aber ansonsten ins Ermessen des Gerichts gestellt.

Quelle: MDR THÜRINGEN/uka

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 17. Dezember 2019 | 11:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Dezember 2019, 15:01 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen

Eine Dampflok im Damplokwerk Meiningen 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN