Gespräche laufen Doch Gefängnisneubau in Hohenleuben?

In Hohenleuben im Kreis Greiz gibt es möglicherweise auch in Zukunft ein Gefängnis. Wie ein Sprecher des Thüringer Justizministeriums bestätigte, laufen dazu Gespräche zwischen Thüringen und Sachsen. Thüringen prüft, ob es aus dem gemeinsam geplanten Projekt eines Gefängnisneubaus in Zwickau aussteigt oder die Zahl der Gefängnisplätze reduziert. Das gesparte Geld könne für einen Neubau außerhalb von Hohenleuben verwendet werden. Nach Angaben des Justizministeriums werden derzeit noch alle Alternativen geprüft.

Die Justizvollzugsanstalt (JVA) Hohenleuben (Thüringen), aufgenommen am 11.03.2013.
Die Justizvollzugsanstalt in Hohenleuben. Bildrechte: dpa

Sachsen und Thüringen planen seit 2014 gemeinsam einen Gefängnis-Neubau in Zwickau. Das Projekt verzögert sich aber immer wieder. Der Baubeginn im Sommer dieses Jahres war gescheitert, da es keine wirtschaftlichen Angebote eines Generalunternehmers gab. Auch die geplanten Kosten haben sich um 24 auf 174 Millionen Euro erhöht. Thüringen steht unter Zeitdruck. In Hohenleuben sind viele Insassen in Gemeinschaftszellen untergebracht. Nach dem Thüringer Justizvollzugsgesetzbuch ist eine gemeinschaftliche Unterbringung von Gefangenen aber nur noch bis Ende 2024 zulässig. Ursprünglich sollte das Gefängnis in Zwickau mit 820 Haftplätzen im Jahr 2019 in Betrieb gehen. Wie der Hohenleubener Bürgermeister Dirk Bergner (FDP) MDR THÜRINGEN sagte, gibt es bereits Baurecht für ein Gewerbegebiet, das zügig umgewidmet werden könnte.

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Ein Kind isst Eis. 1 min
Bildrechte: IMAGO

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Die Nachrichten | 27. November 2018 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. November 2018, 13:24 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

4 Kommentare

28.11.2018 18:09 martin 4

@3 justitia: Ist der Kommentar ironisch, sarkastisch, ernst oder .... gemeint? Und welche Erholungsheime mit Handy, Tablett und BTM meinen Sie? Falls Sie einen real existierenden Knast meinen sollten: Klar gibt es Drogen im Knast. Aber fragen Sie mal (ehemalige) Insassen, ob die das als "Erholungsheim" empfinden / empfunden haben. O.K. vermutlich werden SIE jemand kennen, der jemand kennt ....

Oder soll das ein Plädoyer für das "gute, alte Zuchthaus" mit prügelnden Wärtern, Zwangsarbeit, Wasser und Brot sein?

28.11.2018 14:52 Justitia 3

Guter und richtiger Weg! Abkommen mit "befreundeten" Staaten unsere Straftäter ab 2 Jahre JVA bei Kostenübernahme des jeweiligen Landes, zu übernehmen sind mit Transport wesentlich preisgünstiger und haben vllt. abschreckender Wirkung als die sagenumwobenen Erholungsheime mit Handy, Tablett, und BTM je finanz. Möglichkeiten und Beziehungen oder Gefälligkeiten. Dadurch freigesetzte Vollzugsbeamte könnten nach Umschulung Streifentätigkeiten per Rad oder zu Fuß wie damals .... als alle noch Respekt vorm Schutzmann hatten ... ^^

MDR Thüringen:
Hallo Justitia,
wir kommen gerade nicht ganz hinterher. Können Sie uns den von Ihnen hergestellten Zusammenhang genauer erklären?

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen

Ein Kind isst Eis. 1 min
Bildrechte: IMAGO