Theaterfestival Greizer Theaterherbst startet mit Corona-Vorboten

Ulrich Braumann
Bildrechte: MDR/Karina Heßland

Vom 11. bis 13. September wird wie geplant in der Stadt Greiz die 29. Auflage des Theaterherbstes ausgetragen. Es ist nach Veranstalter-Angaben in seiner Form nach wie vor als soziokulturelles Projekt einmalig in Deutschland.

Wenn ab Freitag der 29. Theaterherbst das kulturelle Geschehen in der Altstadt von Greiz regiert, dann gab es bereits einen "unliebsamen Vorboten". Das sagte Theatersprecher Karsten Schaarschmidt MDR THÜRINGEN. So habe es einen Corona-Fall in der Tanz- und Perfomance-Werkstatt "Wir werden erst sehen, wenn nichts mehr zu sehen ist" gegeben. Daraufhin gab es drei weitere Quarantäne-Anordnungen. Alle Fälle seien inzwischen negativ getestet worden. Trotzdem sei der Werkstatt gestrichen worden.

Festival "unbezahlbar" mit Ausweichvarianten

Auch andere coronabedingte Vorsichtsmaßnahmen greifen bei diesem Festival. Laut Schaarschmidt fängt es schon damit an, dass die Premiere von "Der Sturm" nach Shakespeare um 19:30 Uhr Open Air im Greizer Schlossgarten stattfindet. Bis auf einige Darbietungen in der Vogtlandhalle, seien die meisten Vorstellungen ins Freie und in Ausweichspielstätten verlegt worden. Dazu gehört unter anderem die sehr große und gut belüftete Fabrikbrache Alte Getreidewirtschaft. Überall gebe es Maskenpflicht und Besucherzahlbeschränkungen. 

Greiz
Fast alle Programmpunkte werden ins Freie verlegt. Bildrechte: Stadt Greiz, Tourist-Information

Trotzdem pickepacke volles Programm

"Trotz aller Beschränkungen und Auflagen: Wir haben ein pickepacke volles Programm beim Festival", sagte Martin Heesch. Es steht unter dem Motto "unbezahlbar". Es würden Themen und Fragen beleuchtet, wie viel Wert uns z.B. der Augenblick, die Arbeit und ein Menschenleben sind. Laut dem künstlerischen Leiter haben für die Stücke und Präsentationen rund 70 Laiendarsteller zwischen sechs und 88 Jahren aus dem thüringischen Vogtland in sieben Werkstätten unter Anleitung von Profis geprobt.

Thomas Thieme
Thomas Thieme tritt ebenfalls beim Theaterherbst in Greiz auf Bildrechte: dpa

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. So gibt es am Samstag zwischen 14 und 22 Uhr ein buntes Straßenfest mit einer Premiere durch das Jazz-Werk Orchester, Commedia dell' arte, Streetpiano, Kasperle und Co. Dort würden auch Zuschauer hingehen, die sonst mit Theater nichts am Hut hätten, so Heesch.

Wie die Veranstalter sagten, gehören zu den absoluten Highlights das Märchenstück "Fünf Bohnen" der Kinderwerkstatt,  das Gastspiel von Schauspiellegende Thomas Thieme und die Liebesdramen-Darbietung von Anne Kling mit ihrem speziellen Fußtheater - mit dem sie schon weltweit für Furore gesorgt hat.

Viele Veranstaltungen seien wie zu allen vorigen Theaterherbsten kostenfrei, so Pressesprecher Schaarschmitt. Dafür sei das Festival vom Freistaat, sowie dem Landkreis Greiz und der Stadt Greiz mit mehreren 10.000 Euro gefördert worden.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag mit Haase und Waage | 11. September 2020 | 11:20 Uhr

1 Kommentar

MAENNLEiN-VON-DiESER-WELT vor 6 Wochen

TOi❗️ TOi❗️ TOi❗️

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen

Barrierefreier Geldautomat in Arnstadt 1 min
Bildrechte: MDR/Jürgen Kolarzik

Die Selbsthilfegruppe "Miteinander Selbstbestimmt Leben" würdigt die Installation eines barrierefreien Geldautomaten. Die Sparkasse in Arnstadt bekam dafür einen Inklusionspreis verliehen.

Di 27.10.2020 15:45Uhr 00:50 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/arnstadt-ilmkreis/video-barrierefrei-geldautomat-inklusionspreis100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video