Kreis Greiz Neue Details zu mutmaßlicher Alkoholfahrt von Landrätin Schweinsburg

Ist die Greizer Landrätin Martina Schweinsburg angetrunken Auto gefahren? Zu dem Fall sind jetzt neue Details bekannt geworden: Der Blutalkoholwert der Landrätin soll über 0,5 Promille gelegen haben. Im schlimmsten Fall drohen ihr Geldstrafe, Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Martina Schweinsburg
Martina Schweinsburg Bildrechte: dpa

Im Fall einer mutmaßlichen Trunkenheitsfahrt der Greizer Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) sind neue Ermittlungsdetails bekannt geworden. Die Landespolizeidirektion teilte MDR THÜRINGEN auf Nachfrage mit, dass der Alkoholwert im Blut bei Schweinsburg über 0,5 Promille gelegen haben soll. Nach dem vorläufigen Ergebnis liege er aber unter 1,1 Promille.

Laut Polizei hat die Landrätin damit eine Ordnungswidrigkeit begangen. Dies könnte für die CDU-Politikerin ein Monat Fahrverbot, 500 Euro Strafe und zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei bedeuten. Nach Angaben der Polizei sind die Ermittlungen in dem Fall aber noch nicht abgeschlossen.

Kontrolle Ende Juli: Alkohol am Steuer?

Martina Schweinsburg, die sich derzeit im Urlaub befindet, sagte auf MDR THÜRINGEN-Anfrage, dass ihr bisher keine Werte bekannt seien und sie sich zu dem Fall nicht weiter äußern werde. Nach bisherigen Informationen war die Landrätin Ende Juli von der Polizei wegen Alkohol am Steuer kontrolliert worden. Dabei soll sie mehrfach in das Alkoholmessgerät gepustet haben, aber ohne Ergebnis. Aus diesem Grund wurde ihr dann im Krankenhaus in Gera Blut entnommen.

Alkoholtest
Das Gerät misst dem Alkoholgehalt im Atem. Bildrechte: imago images/Action Pictures

Vorwürfe gegen Polizei

Schweinsburg hatte der "Ostthüringer Zeitung" auf Nachfrage gesagt, dass sie am Abend der Kontrolle ein Glas Wein getrunken habe. Gegenüber der Zeitung hatte sich Schweinsburg außerdem über das Verhalten der Polizeibeamten beschwert. Ihr sei körperliche Gewalt angedroht worden, weil sie sich vor Ort nicht von einem Notarzt Blut abnehmen lassen wollte. "Mich wundert, dass hier die volle Klaviatur gezogen wurde", sagte sie.

Die Landespolizeidirektion teilte MDR THÜRINGEN dazu mit, dass derzeit keine Anzeigen oder Dienstaufsichtsbeschwerden gegen die beteiligten Polizisten vorliegen. Es gebe daher auch keine weiteren Ermittlungen zum Verhalten der Beamten in diesem Fall.     

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 14. August 2020 | 05:00 Uhr

58 Kommentare

Codo vor 4 Wochen

Es gibt schon seit zig (20?) Jahren keine "Röhrchen" mehr, sondern Alkomaten, welche beim Pusten einen recht genauen Wert zwei Stellen nach dem Komma anzeigen. Frau Schweinsburg hat diesen Test jedoch offensichtlich nicht vollständig absolviert - weswegen auch immer. Oft Pusten einige Probanden nicht bis zum Ende und hoffen dann davon zu kommen, wenn es kein Ergebnis gibt. Wenn aber Alkoholgeruch in der Atemluft wahrnehmbar ist, wird dann eben eine Blutentnahme angeordnet, da man ja nur schwer jemand zum Pusten zwingen kann..
Ohne Ausfallerscheinungen oder als Fahranfänger liegt die Grenze bei 0,5 Promille. Ab da ist es eine Ordnungswidrigkeit. Ab 1,1 Promille begeht man eine Straftat.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Polizei der exakte Wert vorliegt 😉 und auch Frau Schweinsburg diesen erfährt/erfuhr. Wahrscheinlich aus Datenschutzgründen wurde der jedoch hier nicht genannt. Ist auch Wurscht, ob 0,51 oder 1,09 - hat alles die selbe Folge.

Norbert 56 NRW vor 4 Wochen

Die Beamten hatten wohl einen im nach hinein berechtigten Verdacht. Also alles richtig gemacht. Was gibt's da noch zu diskutieren ? Gut das Sie diese Dame aus dem Verkehr gezogen haben. Der Rest nimmt seinen Lauf...

Eulenspiegel vor 4 Wochen

Also ich habe diesen Beitrag noch mal nach Fakten durchsucht.
Dort steht das die Landrätin Schweinzburg obwohl nach mehrmaligen pusten in das Röhrchen, bei dem kein Alkohol nachgewiesen wurde, sie mit ins Krankenhaus zur Blutuntersuchung musste. Und bei der genauen Blutanalyse wurde dann ein Wert zwischen 0,5 und 1,1 Promille.
Also ich habe gelernt das dieses Röhrchen sehr genau Auskunft darüber gibt ob es sich lohnt eine Blutprobe untersuchen zu lassen. Weiter habe ich gelernt das bei einer Blutuntersuchung Promillewerte bekommt von zwei Stellen hinter dem Komma. Also eine Blutuntersuchung bei der ein wert zwischen 0,5 und 1,1 Promille heraus kommt gibt es so gar nicht. Also irgendwas stimmt da nicht. Ich frage mich was soll der ganze Blödsinn? Denn anders kann man das nicht bezeichnen.

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen

Auerhuhn 1 min
Bildrechte: MDR/Mamoni

19 Auerhühner sind aus der Thüringer Zuchtstation in Gehren im Ilm-Kreis entlassen worden. Experten schätzen, dass etwa 30 Tiere in freier Wildbahn leben.

Fr 18.09.2020 15:43Uhr 00:58 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/ilmenau-ilmkreis/video-auerhuhn-auerhahn-gehren-aufzucht-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Verena aus Leipzig kaufte einen der Nachkommen von "Rupfi", dem Baum auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt 2018. 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN JOURNAL

Die lichte Fichte von Erfurts Weihnachtsmarkt 2018 wurde als Rupfi zum Medienstar. Jetzt sind aus den Samen viele kleine Nachkommen gezogen worden - den ersten ergatterte Verena aus Leipzig.

Fr 18.09.2020 14:48Uhr 01:20 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/video-rupfi-fichte-weihnachtsmarkt-nachkommen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video