Schulbauprogramm Landkreis Greiz investiert rund zwölf Millionen Euro in seine Schulen

Der Landkreis Greiz investiert rund zwölf Millionen Euro in seine Schulen. Das sagte Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) am Mittwoch in Zeulenroda.

Ein Radlader an einer Wohnungsbaustelle in Erfurt
Mehrere Schulen sollen umfassend saniert werden. (Symbolbild) Bildrechte: MDR/Jonathan Rupp

Die umfangreichsten Bauarbeiten sind am Campus Weida geplant. Hier werden die Regelschule und die Förderschule für gut acht Millionen Euro grundhaft saniert. Wegen der Corona-Krise seien die Arbeiten an der Regelschule in Ronneburg zwar in Verzug, der erste Bauabschnitt soll aber bis Oktober fertig werden, so die Landrätin. Gefördert werden die Investitionen zu rund 60 Prozent von Bund und Land. Den Rest übernimmt der Kreis selbst.

Geld stammt aus dem Schulbauprogramm

Der Landkreis Greiz ist Träger von 40 Schulen, darunter sind 22 Grundschulen, zehn Regelschulen, vier Gymnasien sowie Förderschulen und Berufsschulen. Die rund zwölf Millionen Euro Investition aus dem sogenannten Schulbauprogramm stellen laut Landratsamt rund zwei Drittel des aktuellen Vermögenshaushaltes dar.

Weitere Investitionen sind geplant

Bis 2023 will der Landkreis insgesamt rund 31,6 Millionen Euro in die Schulgebäude und deren Ausstattung investieren. Für digitalen Unterricht werden bis zum nächsten Jahr zwölf Schulen mit Netzwerktechnik ausgerüstet. Bis 2024 sollen alle Schulen des Landkreises Greiz über die nötige Technik verfügen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. Juli 2020 | 18:00 Uhr

2 Kommentare

Lothar Thomas vor 2 Wochen

Der Landkreis Greiz investiert an der richtigen Stelle, nämlich für die Zukunft.

Endlich mal eine gute Nachricht, dass Schulen etwas abbekommen und die Gelder nicht in irgendwelchen dubiosen dunklen Kanälen verschwinden.

Erichs Rache vor 2 Wochen

Im Gegensatz zum Rest von Thüringen scheint die Landrätin Martina Schweinsburg Vernunft, Anstand und Weitsicht zu besitzen. DANKE!

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen