Netzbetreiber 50Hertz Trassenverlauf von Anwohnern offenbar akzeptiert

Der geplante Trassenverlauf für eine neue Starkstromleitung bei Zedlitz im Landkreis Greiz wird von den Anwohnern offenbar akzeptiert. Bei einem Infomarkt von Netzbetreiber 50Hertz in der Gemeinde am Montagnachmittag habe es keinen Widerspruch gegeben, sagte Bürgermeister Lutz Schoßee (parteilos) MDR THÜRINGEN.

Arbeiter stehen bei Wartungsarbeiten auf einem Freileitungsmast der Südwestkuppelleitung.
50Hertz informiert in dieser Woche über den Trassenverlauf. Bildrechte: dpa

Wenig Interesse für Trassenverlauf

Nur wenige Menschen hätten sich überhaupt beim Infomarkt darüber informiert, wo genau die Freileitung südlich von Gera im Bereich Meilitz/Sirbis/Wolfsgefärth/Zedlitz verlaufen soll. Für die Zedlitzer wird die Situation laut Schoßee sogar besser, weil die neue Höchstspannungsleitung weiter weg vom Ort gebaut werden soll als die bestehende.

Infomärkte des Netzbetreibers 50Hertz

50Hertz stellt in dieser Woche auf insgesamt sechs Infomärkten in Thüringen und Sachsen den geplanten Trassenverlauf für die neue Starkstromleitung zwischen Weida (Landkreis Greiz) und Röhrsdorf bei Chemnitz (Sachsen) vor. Anwohner und Behörden können dabei Hinweise zum Trassenvorschlag geben. Nach Zedlitz ist 50Hertz am Dienstag im Dorfgemeinschaftshaus Rußdorf zu Gast und am Donnerstag bei der Freiwilligen Feuerwehr in Wettelswalde (Altenburger Land). Die Infomärkte öffnen jeweils von 16 bis 19 Uhr.

Zeitplan steht fest

Im Frühjahr soll nach den Plänen von 50Hertz das Planfeststellungsverfahren beginnen. Baustart wäre dann im Herbst 2022. Im Frühjahr 2024 soll die Leitung in Betrieb gehen. Nach Angaben des Netzbetreibers 50Hertz soll die bestehende Freileitung auf rund 100 Kilometern zwischen den Umspannwerken Röhrsdorf und Weida bis nach Remptendorf im Saale-Orla-Kreis ersetzt werden. Mit dem Neubau wird nach Unternehmensangaben die Übertragungsleistung um rund 40 Prozent gesteigert. Der Neubau erfolgt in zwei Teilen. So sind die Pläne für den Abschnitt Weida - Remptendorf bereits weiter vorangeschritten als für den Abschnitt Weida - Röhrsdorf.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 10. Februar 2020 | 20:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Februar 2020, 19:51 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen