Mehrere Tiere verletzt Erneuter Angriff auf Pferde in Thüringen - Polizei Jena sucht Zeugen

Fünf Pferde sind in Cospeda bei Jena durch Stiche verletzt worden. Laut Polizei erfolgte der Angriff auf die Tiere zwischen Dienstag, 20 Uhr, und Mittwoch, 7 Uhr. Sie waren am Ortsrand untergebracht. Alle verletzten Tiere mussten vom Tierarzt versorgt werden.

Die Kriminalpolizei Jena sucht dringend Zeugen und hofft, dass jemand verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Cospeda gesehen hat, die mit der Tierquälerei in Verbindung stehen könnten.

Drei Pferde auf einer Weide
In den vergangenen Monaten sind in mehreren Regionen in Thüringen Pferde angegriffen worden, einige wurden tödlich verletzt. (Symbolbild) Bildrechte: imago/Frank Sorge

Das Amtsgericht Mühlhausen hatte im August den "Pferderipper" von Heiligenstadt zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Im April war ein Pferd im Weimarer Land nach einem Angriff gestorben. Wenige Monate zuvor hatten Unbekannte mit Druckluftwaffen Pferde und Schafe attackiert. Auf einer Koppel im Saale-Holzland-Kreis stach jemand im Januar auf zwei Pferde ein. Ein Tier starb an den schweren Verletzungen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 05. August 2020 | 16:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Zwei Männer stehen vor einer Frau auf einem Laufband 1 min
Bildrechte: MDR
Ein Mann räumt Schnee 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

In Schnett haben Mitarbeiter der Gemeinde damit begonnen den Schnee von den Straßenrändern zu fräsen. Der Schnee wird am Ortsrand abgeladen. In vielen Gemeinden im Thüringer Wald sorgten Schneemasssen für enge Straßen.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mi 20.01.2021 14:00Uhr 00:17 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/video-484472.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Feuerwehrleute bei Löscharbeiten an einem Einfamilienhaus 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK