Umbau der Bahnsteige Bauarbeiten am Bahnhof Jena-Göschwitz begonnen

Bahnreisende müssen sich ab Montag am Bahnhof Jena-Göschwitz auf monatelange Bauarbeiten einstellen. Die Bahnsteige 1 bis 3 auf der Westseite des Bahnhofs werden nun erneuert, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Sie werden in den kommenden Wochen so umgebaut, dass die Fahrgäste bequem und ohne Stufe in die Züge steigen können.

Blick auf den Eingang des Bahnhof Jena-Göschwitz
Am Bahnhof Jena-Göschwitz müssen sich Fahrgäste auf Behinderungen durch die Bauarbeiten einstellen (Archivfoto). Bildrechte: MDR/Steffi Magira

Die Bahn kündigte außerdem einen neuen Wetterschutz, Fahrplan- und Aushangvitrinen, Sitzgelegenheiten, Mülleimer sowie eine neue Beleuchtung für die Plattformen an. Gebaut werde in mehreren Abschnitten, hieß es. Im Dezember sollen die Arbeiten mit der Fertigstellung eines neuen Fußwegs nördlich des Bahnhofsgebäudes enden. Deutsche Bahn, Bund und Freistaat Thüringen investieren insgesamt 4,4 Millionen Euro. Mit dem Neubau der Bahnsteige 1 bis 3 verschwinden in Jena die letzten noch aus der Reichsbahnzeit stammenden Plattformen. Die Bahnsteige 4 bis 6 auf der Ostseite wurden bereits vor fünf Jahren im Zuge der Streckenmodernisierung der Mitte-Deutschland-Verbindung erneuert.

Quelle: MDR THÜRINGEN/uka

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 24. Februar 2020 | 07:30 Uhr

4 Kommentare

Peter Mueller vor 13 Wochen

Die letzten Pressemeldungen zu der Unterführung sprachen von einem Baubeginn frühestens 2022. Sie wird also mit höchster Wahrscheinlichkeit bei dem jetzt begonnenen Umbau nicht dabeisein. Sonst würde das in dem Artikel drinstehen.

Peter Mueller vor 13 Wochen

Wo lesen Sie, dass neue Gleise gebaut werden?

Grmpflix vor 13 Wochen

Ich vermisse in der Recherche eine Aussage zur endlich zu schaffenden Fußgängerunterführung ins benachbarte Gewerbegebiet, kommt die nun endlich?

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen