Quarantäne und Mundschutz Keine Corona-Neuinfektionen in Jena

Seit einer Woche ist Jena ohne Corona-Neuinfektionen. Dabei war die Unistadt anfänglich ein "Hotspot" in Thüringen. Die Stadt sieht sich bestätigt: Harte Quarantäne und auch die Mundschutzpflicht, die Jena als erste Großstadt in Deutschland eingeführt hatte, haben nun zum Erfolg geführt.

Ein Mann steht mit einem Plakat vor einem Bürostuhl.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Seit acht Tagen hat sich in Jena kein Mensch mehr neu mit dem Corona-Virus infiziert. Das bestätigte die Stadt MDR THÜRINGEN. Sprecher Kristian Philler nennt dafür mehr Gründe als die seit Anfang April geltende Mundschutzpflicht: Rückkehrer aus Risikogebieten wurden in Quarantäne geschickt und aktiv Risikogebiete benannt, darunter die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg, die besonders viele Corona-Fälle haben. Das brachte der Stadt ebenso viel Kritik, wie auch die früh verordnete Pflicht, Mundschutz zu tragen.

Ist-Stand der Infektionen

Die Zahl der Corona-Infektionen in Jena ist seit mehr als einer Woche stabil bei 155 Fällen. Zwei Drittel der Infizierten - 103 - gelten nach Informationen der Stadt wieder als genesen. Zwei Patienten werden im Krankenhaus behandelt, einer davon auf der Intensivstation.

Jena Vorreiter in Deutschland

Seit Anfang April müssen die Menschen in Jena im öffentlichen Nahverkehr, in allen Verkaufsstellen und in Gebäuden mit Publikumsverkehr einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Seit zwei Tagen sind Schutzmasken auch in Büros vorgeschrieben, wenn mehr als eine Person im Raum ist.

Jena hatte als erste Großstadt in Deutschland eine Maskenpflicht verhängt. Seit dem 14. April müssen auch die Menschen in der Stadt und im Kreis Nordhausen einen Mundschutz tragen, wenn sie einkaufen gehen oder Bus und Taxi nutzen wollen - was nicht bei allen Menschen Begeisterung auslöste.

Eine Mund-und-Nasenschutz-Maske gilt inzwischen als geeignetes Mittel, um die Corona-Epidemie zu verlangsamen. Die Masken schützen allerdings nicht den Träger, sondern sein Gegenüber. Auch Bund und Länder empfehlen die Masken mittlerweile für Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs, beim Einkaufen und überall dort, wo viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen. Im Gegensatz zu Atemschutzmasken, die derzeit sehr schwer zu bekommen sind und in erster Linie für Beschäftigte in medizinischen oder pflegenden Berufen verwendet werden sollten, lassen sich die Mund-Nasenschutz-Masken leicht selbst herstellen und nach dem Waschen wieder verwenden.

Quelle: MDR THÜRINGEN

16 Kommentare

Grosser Klaus vor 7 Wochen

Was in Jena fehlt, ist Transparenz. Zahlen werden nicht offengelegt und es fehlen den Entscheidungen zugrundeliegende Daten und Fakten.
Wenn ich mir die wenigen Zahlen der Corona-Infektionen, ansehe die es für Jena gibt, muss ich feststellen das der Krisenstab und die Stadtverwaltung heillos mit der Situation überfordert sind. Angst und Panik sind nun mal ein schlechter Ratgeber.

hajo vor 7 Wochen

Erinnert bisschen an Märchen, hü alle meine Pferde. Sie haben Problem mit sich selbst. Warum fragen Sie nicht direkt den Krisenstab, anstatt hier Parolen zu verbreiten, welche bereits bei richtiger Recherche auf den einschlägigen Webseiten einsehbar sind. Oder geht es ihnen nur um sinnloses verbreiten von "Fakten" um mittels schreiben überall in jedem Forum präsent zu sein?

Grosser Klaus vor 7 Wochen

Wie demokratiefeindlich Jenas FDP Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche selbst ist und wie demokratiefeindlich er handelt, sieht man nicht nur an der Vielzahl der erlassenen, oftmals sich widersprechenden Allgemeinverfügungen.

Dies sieht man auch deutlich daran, dass er den Stadtrat, dass die gewählte Volksvertretung in Jena erst wieder am 20.05.2020 zusammenkommen kann.
Obwohl genügend große Säle in Jena vorhanden sind, ließ er die Stadtratssitzungen im März und April einfach ausfallen.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Ein Hund rennt über ein Feld. 1 min
Bildrechte: imago/robertharding

Treue Begleiter, Freunde, Spielgefährten: Zum Tag des Hundes stehen am Sonntag die Vierbeiner ganz im Mittelpunkt.

So 07.06.2020 06:00Uhr 00:55 min

https://www.mdr.de/thueringen/video-tag-des-hundes-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video