Coronavirus in Thüringen Jena: Künstliche Intelligenz erkennt Covid-19

Das Universitätsklinikum Jena setzt beim Verdacht auf Covid-19 auf künstliche Intelligenz. Sie könne in Sekundenschnelle automatisch verdächtige Areale in Computertomographie-Bildern erkennen und so die radiologische Diagnostik unterstützen, sagte Felix Gütter vom Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Mittwoch.

Einh Mann in Schutzkleidung nimmt von einem Patienten einen Abstrich
Das neue Verfahren ersetzt keine herkömmlichen Tests (Symbolbild). Bildrechte: imago images/ZUMA Wire

Hilfe bei Corona-Früherkennung

Die künstliche Intelligenz wird in der Notaufnahme eingesetzt, um Risiken schneller einschätzen zu können. Auf diese Weise können die Mediziner frühzeitig besondere Maßnahmen treffen, um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren. Wie das Universitätsklinikum Jena mitteilte, ist es eine Herausforderung für die Radiologen, anhand von Computertomographie-Bildern eine Covid-19-Lungenentzündungen von einer klassischen Lungenentzündung eindeutig zu unterscheiden.

Frontansicht Uniklinikum Jena-Lobeda
Das Uniklinikum Jena-Lobeda (Archivfoto). Bildrechte: UKJ/Szabo

UKJ: Erstes Krankenhaus in Deutschland mit neuem Verfahren

Die künstliche Intelligenz wurde mit Hilfe von medizinischen Corona-Informationen aus China darauf trainiert, Krankheitszeichen in den CT-Bildern zu erkennen. Es ersetze jedoch nicht andere Testverfahren, da nicht jeder mit dem Coronavirus infizierte Patient eine derartige Lungenentzündung entwickele. Nach eigenen Angaben ist das Universitätsklinikum Jena das erste Krankenhaus in Deutschland, das dieses Verfahren einsetzt.

Weitere Informationen zum Coronavirus in Thüringen:

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 15. April 2020 | 11:00 Uhr

2 Kommentare

Quentin aus Mondragies vor 5 Wochen

Geht auch ohne KI. Wir alle!
Aber: Es gibt ja auch welche, die von diesem Geld wiederum bezahlt werden. Selbst wenn es verbrannt wird, wird Geld nachgedruckt. Wo ist das Problem? Es gibt halt Dienstleistungen und Produkte, die nicht mehr nachgefragt oder limitiert sind, aber es gibt auch Produkte und Dienstleistungen, die stark nachgefragt werden. Für mich ein Nullsummenspiel. Dieses Rezessionsgerede betrifft doch nur Wirtschaftsbereiche von Kapitalgesellschaften. Dies ist aber nicht Alles. Man kann eine Rezession auch herbeiquatschen. Da Lob ich mir den Trump, der aus jeder Katastrophe noch irgendwas Positives abgewinnen kann. Für mich nur eine Verschiebung von Kapitalflüssen.

Die Partei-die Partei hat immer Recht vor 5 Wochen

KI sagt dann bestimmt auch wer’s bezahlt.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Brennendes Silogebäude 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Gewerbegebiet Apolda hat die Tierfutterfabrik Ospelt gebrannt. Das Gebäudedach stand komplett in Flammen. Aus Bad Kösen wurde ein Fahrzeug mit einer extra langen Drehleiter angefordert.

Di 26.05.2020 13:55Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/apolda-weimarer-land/feuer-brand-tierfutter-fabrik-apolda-video-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video