Bauarbeiten Erfurt und Jena: Bahnreisende müssen sich auf Behinderungen einstellen

Bahnreisende müssen in den kommenden Wochen auf der Strecke zwischen Erfurt und Jena mehr Zeit einplanen. Ab Sonntagabend, 22 Uhr, bis einschließlich 7. November wird an den Gleisen gebaut, wie das Bahnunternehmen Abellio und die Deutsche Bahn mitteilten.

Erfurt, Jena, Weimar: Bahnreisende müssen sich umstellen

Ein roter Nahverkehrszug
Zwischen Erfurt und Jena fahren in nächster Zeit nicht alle Regionalzüge. (Symbolfoto) Bildrechte: MDR/Andreas Metzmacher

Zwischen Erfurt und Weimar beziehungsweise Erfurt und Jena fährt während der Bauarbeiten nicht jeder Regionalzug. Passagiere müssen in Busse umsteigen. Im Berufsverkehr wird laut Abellio zusätzlich ein Zug zwischen Erfurt und Weimar eingesetzt. Die Deutsche Bahn weist darauf hin, dass die Pendelzüge teilweise auch zu anderen Zeiten als üblich fahren.

Auch wer mit dem Zug in Richtung Halle fahren möchte, kommt ab dem späten Sonntagabend nicht wie sonst voran: Zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt wird an der Leit- und Sicherungstechnik gebaut, wie Abellio mitteilte. Gearbeitet wird in den Nächten zum Montag und zum Dienstag jeweils zwischen 23 und 5 Uhr.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 13. Oktober 2019 | 12:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Oktober 2019, 13:25 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Ein Tannenbaum liegt auf einem Lkw. 1 min
Bildrechte: MDR