Feuer in Wohnhäusern Hoher Schaden nach Bränden in Jena und Neudietendorf

Bei einem Wohnungsbrand in Jena ist ein Sachschaden von rund 200.000 Euro entstanden. Eine 69 Jahre alte Hausbewohnerin wurde durch das Einatmen von Rauch leicht verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach schlugen am Samstag Flammen aus den Fenstern der Wohnung. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Laut Polizei wurde die betroffene Wohnung durch das Feuer komplett zerstört. Drei weitere wurden durch Löschwasser und den Rauch beschädigt. Die insgesamt 93 Bewohner konnten in ihren Wohnungen bleiben. Vor dem Gebäude versammelten sich zahlreiche Menschen. Nach Polizeiangaben wurden mehrere Schaulustige vom Einsatzort verwiesen. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst nicht klar.

Feuerwehr nach Brand an einem Haus
In Jena-Lobeda brannte es am Samstag in einem Wohnhaus. Bildrechte: Gunnar Poschmann

100.000 Euro Schaden in Neudietendorf

In Neudietendorf im Kreis Gotha brannte am Wochenende ein Reihenhaus. Eine Frau ist dabei am Sonntagmorgen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde die 75-Jährige mit leichten Verbrennungen an der Hand und einer Rauchvergiftung ins Arnstädter Krankenhaus gebracht. Ihr Ehemann war zu dem Zeitpunkt nicht im Haus.

Das Feuer war am Sonntag gegen 10 Uhr ausgebrochen und wurde von der Feuerwehr gelöscht. Es hatte zuvor auf den Dachstuhl eines Nachbarhauses übergegriffen. Die Polizei beziffert den Schaden auf mindestens 100.000 Euro. Die Straße war stundenlang gesperrt. Die Kripo Gotha ermittelt zur Brandursache.

Quelle: MDR THÜRINGEN/sar

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 06. Oktober 2019 | 14:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Oktober 2019, 14:33 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Thüringen

In Mühlhausen hat ein Lkw das Geländer einer Brücke durchbrochen. 1 min
Bildrechte: MDR/WichmannTV