Handynetz 5G-Mobilfunknetz in Jena gestartet

Die Telekom hat im Stadtgebiet Jena das neue Mobilfunknetz 5G gestartet. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in den vergangenen Wochen 18 Mobilfunkstandorte ausgerüstet. Damit sei Jena Teil der Telekom-Initiative, bei der bis Mitte Juli deutschlandweit rund 1.000 Städte und Gemeinden mit der neuen Mobilfunktechnik ausgestattet worden seien. Auch ältere Mobilfunkstandards wie GSM oder UMTS würden in Jena aber weiterhin bedient.

Mobilfunkmasten auf einem Hausdach
Mobilfunkmasten auf einem Hausdach Bildrechte: imago/Dirk Sattler

5G ist einhundertmal schneller als LTE, die Datenübertragung funktioniert in Echtzeit. Dafür sind aber höhere Frequenzen nötig: Sie steigen von derzeit 2,6 Gigahertz (GHz), auf bis zu 3,7 GHz. Auf lange Sicht werden sich die Frequenzen im zweistelligen Bereich befinden. Jena bewirbt sich derzeit als "Modellprojekt Smart City" um Fördermittel des Bundes in Millionenhöhe.

Absorberkammer mit vielen Spitzen an Wand und Boden, darin ein kleiner PKW und zwei Personen an einem Funkwellenmessgerät 6 min
Bildrechte: MDR

MDR um 2 Di 26.02.2019 14:00Uhr 06:17 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR THÜRINGEN/dvs

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Kurznachrichten | 21. Juli 2020 | 08:30 Uhr

2 Kommentare

MDR-Team vor 2 Wochen

Die Kollegen haben sich bereits mit dem Thema 5G und Handy-Strahlung beschäftigt und wichtige Informationen für Sie hier zusammengetragen: https://www.mdr.de/wissen/antworten/FAQ-Mobilfunkstandard-fuenf-g100.html sowie https://www.mdr.de/wissen/digital-versorgung-strahlung100.html

Gandalf vor 2 Wochen

Könnte hier jemand die Unterschiede in der Strahlenbelastung erklären und auf eventuelle gesundheitliche Risiken hinweisen.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen