Jena Fußballfans verletzen Polizisten

Schon vor Anpfiff des entscheidenden Drittliga-Fußballspiels zwischen Carl Zeiss und 1860 München hat es in Jena Randale gegeben. Nach Polizeiangaben kam es zu zahlreichen Ausschreitungen anreisender Jena-Fans.

Wasserwerfer der Polizei im Innenraum des Ernst Abbe Sportfeldes.
Beim Versuch, die Streithähne zu trennen, wurden offenbar mehrere Polizisten durch Stein- und Flaschenwürfe verletzt. Auch ein Wasserwerfer kam zum Einsatz. Bildrechte: imago images / Christoph Worsch

Die Fans warfen die Scheibe eines Polizeifahrzeuges ein, entwendeten daraus Gegenstände und griffen Polizeibeamte an. Anschließend durchbrachen etwa 500 Fans die Polizeikette und liefen zur Stadtrodaer Straße. Sie musste beidseitig für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Fans des FC Carl Zeiss Jena vor dem Spiel in der Innenstadt.
Der Fanbeauftragte kam auch heute wieder zum Einsatz. Bildrechte: imago images / Christoph Worsch

Am Stadioneingang Ostplatte kam es erneut zu einem Angriff der Fans gegenüber der Polizei. Die Polizisten wurden mit Steinen, Flaschen und Einsatzgittern beworfen. Es mussten Pfefferspray und Wasserwerfer eingesetzt werden. Die kurzzeitig eskalierte Lage wurde mit Hilfe von Stadionansagen und des Fanbeauftragten befriedet.

Insgesamt gab es 13 leicht verletzte Polizeibeamte, ein Polizist musste in Krankenhaus gebracht werden, er ist nicht mehr dienstfähig. Ermittlungen wegen Landfriedensbruch, Gefährlicher Körperverletzung u.a. laufen.

Mit einem Sieg könnte sich Carl Zeiss Jena am Nachmittag den sicheren Verbleib in der dritten Liga sichern.

Bereits am Freitag war es auch in Erfurt vor dem letzten Spieltag der Regionalliga Nordost zu Auseinandersetzungen gekommen. Nach Polizeiangaben sind kurz nach dem Anpfiff vor dem Stadion RWE-Fans und eine Sportlergruppe aus der benachbarten Thüringenhalle aneinandergeraten. Rot-Weiß Erfurt hat dann gegen den BFC Dynamo mit 2:0 gewonnen und liegt damit auf dem fünften Tabellenplatz.

Fans von 1860 mit Bengalos zu Beginn des Fußballspiels
Fans von 1860 München zünden Bengalos zu Beginn des Fußballspiels in Jena. Bildrechte: MDR/Jörg Thiem

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 18. Mai 2019 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Mai 2019, 14:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

28 Kommentare

20.05.2019 10:00 Bud 28

Ergänzung zu 16: Einer ging in Haft. Geht doch! Weiter so!

19.05.2019 16:48 Anton 27

Hier hat er mdr richtig gehandelt! Erwähnen ja, aber bitte den Sport im fordergrund lassen! Sowas muss berichtet werden aber nicht als Headliner! Jena ist zum Glück nicht Chemnitz, da wären bestimmt Sondersendungen gemacht worden. Ein hoch auf die Objektivität der Presse *hust*

Glückwunsch an Jena!

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen