Ab Dienstag In Jena schließen Gastronomie und Sportstätten wegen Coronavirus

Die Stadt Jena schließt ab Dienstag nicht nur Schulen und Kindergärten, sondern auch Bars, Restaurants und Cafés. Das hat der Stab für außergewöhnliche Ereignisse am Samstag beschlossen. Auch Sport- und Fitnesseinrichtungen dürfen nicht öffnen. Nach Angaben von Stadtsprecher Kristian Philler ist Bäckern der Straßenverkauf erlaubt, der Café-Betrieb jedoch nicht.

Friedenskirche und Jentower in der Jenaer Innenstadt.
Die Stadt Jena schließt ab Dienstag nicht nur Schulen und Kindergärten, sondern auch gastronomische Einrichtungen und Sportstätten. Bildrechte: imago/Karina Hessland

Weitere Coronavirus-Infektionen in Jena

Zuvor waren sechs Jenaer Bürgerinnen und Bürger positiv auf das Coronavirus getestet worden. Fünf Personen befanden sich auf einer Urlaubsreise in Tirol. Sie haben sich direkt ins Uniklinikum begeben. Es gab keine weiteren Kontaktpersonen in Jena.

Die sechste positiv getestete Person, ist eine Frau, die aus der Schweiz nach Jena zurückkam. Auch sie hatte keine weiteren Kontakte und befindet sich jetzt in Quarantäne.

Quelle: MDR THÜRINGEN/nis

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 14. März 2020 | 21:00 Uhr

30 Kommentare

martin vor 36 Wochen

@mebuehr: Für eine andere Meinung brauchen Sie sich nicht zu entschuldigen - jedenfalls nicht bei mir. Ich wüsste nicht, woher Sie wissen wollen, womit ich meinen Lebensunterhalt verdiene. Ich habe nur bzgl. des öD offensichtlich eine andere Einschätzung als Sie, denn ich verdamme die Menschen die dort arbeiten nicht in Bausch und Bogen. Nach meinen Erfahrungen gibt es dort engagierte, faule, schludrige, kompetente, hilfsbereite sowie schlichte Deppen. Wie in allen anderen Bereichen unserer Gesellschaft auch. Und dafür entschuldige ich mich auch nicht.

Übrigens: Falls Sie auf die Mitarbeiter im öD neidisch sind - weshalb bewerben Sie sich dort nicht? In Thüringen sind etliche Stellen zu besetzen.

Mebuehr vor 36 Wochen

Naja, man merkt gut wer sein Geld ohne Probleme bekommt und damit nicht auf Umsatz oder Ergebnis angewiesen ist. Manche reiben sich scheinbar schadenfroh die Hände wenn Andere finanzielle Probleme bekommen und man selbst ein krisensicheres Einkommen hat. Am schönsten und sichersten ist natürlich wenn das Geld vom Staat kommt. Außerdem möchte ich mich entschuldigen eine andere Meinung zu haben.

martin vor 36 Wochen

@mebuehr: Nachtrag: Viele Menschen des von Ihnen angemotzten öD bleiben nicht zu Hause. Oder schließen Polizei, Feuerwehr, Gesundheitsämter, Kliniken, .... die Bude zu weil die Mitarbeter ihren Ars** retten?

Übrigens: Auch die von Ihnen zitierte Verkäuferin im Buchladen profitiert davon, wenn sich das Virus nicht explosionsartig ausbreitet.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen